1900758

Flappy Bird aus dem App Store entfernt

10.02.2014 | 12:52 Uhr |

50.000 Dollar hat der Entwickler mit seiner App "Flappy Bird" verdient - am Tag! Trotzdem hat er sich nun entschlossen, die App offline zu nehmen. Die Gründe dafür liegen im Dunkeln.

"Flappy Bird" ist nach "Angry Birds" der aktuelle große Hit auf Smartphones - beziehungsweise war der Hit. Denn sein Entwickler Dong Nguyen teilte via Twitter mit, dass er Flappy Bird binnen 22 Stunden aus dem App Store nehme. Er ertrage es einfach nicht mehr. Es habe aber nichts mit gesetzlichen Gründen zu tun, schiebt er im nächsten Tweet nach. Und betont noch einmal: Er halte es nicht mehr aus. Er mache weiterhin Spiele, verspricht Dong Ngyuen, aber er verkaufe kein Flappy Bird, man solle ihn nicht danach fragen.

Spätestens als bekannt wurde, dass Nguyen mit Flappy Bird 50.000 Dollar Werbegelder pro Tag verdient, ist dem Spiel auch in Gaming-fernen Medien seine Aufmerksamkeit sicher. Im Windows Store landete auch schon eine Raubkopie des Games, die auf der Hype-Welle mitreiten wollte.

Die bereits offline genommene Android-Version von Flappy Bird wurde rund 50 Millionen Mal heruntergeladen und erhielt über eine halbe Million User-Bewertungen. Damit gehörte sie zu den am meisten heruntergeladenen Android-Apps. Nicht nur darum kommt die Entscheidung des Entwicklers überraschend. Nur einen Tag zuvor - im Zuge der Diskussion um die Windows-Phone-Raubkopie, verkündete er, auch eine offizielle Windows-Phone-Version machen zu wollen. Gegenüber Reuters war er nicht für einen Kommentar zu erreichen. Zwei seiner Freunde sollen aber gesagt haben, dass Nintendo ihm einen warnenden Brief geschickt habe, weil Flappy Bird ganz offensichtlich auch von Super Mario inspiriert ist. Nintendo jedoch versichert, dass man keine Klage geplant habe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1900758