1253187

Firmwareupdate für Leicas M8

26.03.2007 | 09:09 Uhr |

Für Besitzer der Leica M8 wird ab sofort die Firmware 1.092 angeboten, die mit zahlreichen Verbesserungen lockt.

Für die Leica M8 steht ab sofort das Firmwareupdate 1.092 zum Download bereit. Die Benutzeroberfläche wurde in einigen Punkten modifiziert, um das Arbeiten mit der M8 angenehmer und sicherer zu gestalten, so Leica. Des Weiteren soll die Betriebssicherheit durch Optimierung interner Prozessschritte und die Farbwiedergabe in Verbindung mit Adobe Camera Raw verbessert worden sein. Im Zusammenhang mit der im April erscheinenden Firmware 1.10 weist Leica darauf hin, dass der Bildsensor der Leica M8 eine hohe Empfindlichkeit für infrarotes Licht besitzt. Dadurch kann es zu Magenta-Farbeffekten (z.B. auf schwarzen Textilien) kommen, die in den meisten Fällen unerwünscht sind.

Um diesen Effekt momentan zu verhindern, empfiehlt Leica ausschließlich die Verwendung der speziellen Leica UV/IR-Filter vor dem Aufnahmeobjektiv, um infrarotes Licht vom CCD-Sensor fernzuhalten. Diese Vorschraubfilter sind in Interferenztechnik aufgebaut und besitzen je nach Einfallswinkel des Lichts eine unterschiedliche spektrale Transmission, die sich als Farbverschiebungen in den Bildecken bei Objektiven von 16 bis 35 Millimetern auswirken. Die ab April erhältliche Firmwareversion 1.10 soll in Verbindung mit kodierten Leica M-Objektiven diese Farbverschiebungen korrigieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253187