Firmen-Shopping

Symantec übernimmt PC Tools

Dienstag, 19.08.2008 | 08:55 von Frank Ziemann
Das Sicherheitsunternehmen Symantec will den viel kleineren Mitbewerber PC Tools schlucken. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Software-Paket dieses Namens von Symantec übernommen wird.

Einer der größten Software-Hersteller der Welt, Symantec , hat angekündigt PC Tools , den australischen Anbieter von Sicherheitsprogrammen und System-Tools für Windows kaufen zu wollen. Eine entsprechende Vereinbarung mit der in Privatbesitz befindlichen Firma sei bereits unter Dach und Fach. Die Übernahme soll bis Jahresende abgeschlossen sein, der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Symantec ist, wie schon seit etwa 20 Jahren, auf Einkaufstour. Mit der Akquise von PC Tools will das Sicherheitsunternehmen aus dem kalifornischen Cupertino nach eigenem Bekunden sein Portfolio von Produkten für Privatkunden erweitern. PC Tools ist Hersteller von zunehmend beliebter werdenden Schutzprogrammen wie Spyware Doctor und PC Tools AntiVirus sowie von System-Tools wie Registry Mechanic und der PC Tools Disk Suite.

Bereits im Jahr 1994 kaufte Symantec nach der 1990 erfolgten Übernahme von Peter Norton Computing auch dessen damaligen Mitbewerber Central Point Software (CPS) auf. Seit den 1980er Jahren konkurrierten dessen PC Tools mit den Norton Utilities um die Gunst der Anwender, denen die DOS-Kommandozeile zu wenig Komfort bei regelmäßigen Wartungsarbeiten bot. Beide hatten auch schon damals Antivirus-Software im Angebot.

Die heutige australische Firma PC Tools hat mit dem Utility-Anbieter von damals allerdings nichts zu tun. Die bisherigen Produkte von PC Tools sollen auch weiterhin unter diesem Markennamen angeboten werden. Sie sollen helfen neue, sich entwickelnde regionale Märkte zu erschließen. Der heutige CEO von PC Tools, Simon Clausen, soll das neue Mitglied der Symantec-Familie weiterhin leiten. Ob und welcher Form PC-Tools-Technologien in bisherige Symantec-Produkte einfließen werden, bleibt abzuwarten.

In der langen Liste der Symantec-Übernahmen stehen auch einst prominente Namen wie Zortech (Compiler), Delrina (WinFax), Quarterdeck (DESQview), AXENT (Netzwerksicherheit), das Sicherheitsportal SecurityFocus, PowerQuest (Partition Magic), BrightMail (Mail-Filter), Sygate (Firewall, Mail-Filter) oder Veritas (Backup).

Dienstag, 19.08.2008 | 08:55 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
34954