1866322

Firefox mit neuer Australis-Oberfläche ausprobiert

21.11.2013 | 11:36 Uhr |

Unter dem Codenamen "Australis" arbeiten die Firefox-Entwickler bereits seit einiger Zeit an einer neuen Oberfläche. Wir werfen einen ersten Blick auf "Australis".

Firefox soll in naher Zukunft eine generalüberholte und modernere neue Oberfläche erhalten. An dieser neuen Oberfläche, die den Codenamen "Australis" trägt, basteln die Firefox-Entwickler bereits seit geraumer Zeit. Seit kurzem können nun auch experimentierfreudige Endanwender eine Firefox-Vorabversion (Firefox Nightly) herunterladen, in der Australis bereits enthalten ist. Hier erfahren Sie, welche Änderungen die neue Oberfläche mit sich bringt.

Firefox 28 Alpha 1 mit Australis-Oberfläche
Vergrößern Firefox 28 Alpha 1 mit Australis-Oberfläche

Was sofort nach dem ersten Start auffällt: Die Tab-Reiter werden nun deutlich eleganter präsentiert. Statt eckiger Kanten sind die Ecken der Tab-Reiter nun abgerundet, wie man es bereits von Chrome kennt. Im Vergleich zu früher ist außerdem dank einer Umrandung am Tab-Reiter sofort zu erkennen, welcher Tab aktuell aktiv ist. Das ist vor allem dann praktisch, wenn viele Tabs geöffnet sind und man zwischen den Reitern ständig hin und her springt.

Firefox 28 Alpha 1: Das neue Optionsmenü
Vergrößern Firefox 28 Alpha 1: Das neue Optionsmenü

Der vor einigen Jahren mit Firefox 4 eingeführten großen, orangen Button oben links wird mit Australis abgeschafft. Der Zugriff auf das Firefox-Menü erfolgt künftig über ein neues Icon ganz rechts in der Menü-Leiste. Statt eines schnöden Text-Menüs öffnet sich ein schickes Menü mit großen Icons, über die die wichtigsten und am häufigsten genutzten Funktionen direkt und schnell erreichbar sind.

Firefox 28 Alpha 1: Hier kann die Australis-Oberfläche angepasst werden
Vergrößern Firefox 28 Alpha 1: Hier kann die Australis-Oberfläche angepasst werden

Über "Customize" kann die Oberfläche per Drag & Drop personalisiert werden. Hier finden sich auch die Tools zum Öffnen von Dateien, dem Abonnieren von RSS-Feeds und zum Öffnen eines neuen Tab im privaten Modus.

Firefox 28 Alpha 1: Der Favoriten-Button befindet sich nicht mehr in der Adressleiste
Vergrößern Firefox 28 Alpha 1: Der Favoriten-Button befindet sich nicht mehr in der Adressleiste

Die aktuell geöffnete Website konnte bisher über ein Stern-Icon in der Adressleiste den Favoriten hinzugefügt werden. Mit Australis wird dieses Stern-Icon nun aus der Adressleiste entfernt und findet sich künftig in der Menüleiste. Über einen Klick rechts neben dem Stern-Icon erhalten Sie Zugriff auf alle Ihre Favoriten.

Ob und welche weitere Änderungen mit der Australis-Oberfläche geplant sind, ist noch nicht bekannt. Falls Sie selber die Australis-Version von Firefox ausprobieren möchten, dann können Sie diese auf dieser Mozilla-Seite herunterladen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1866322