1828422

Firefox mit Touch-Bedienung für Windows 8 auf 2014 verschoben

18.09.2013 | 05:29 Uhr |

Besitzer eines Touch-Bildschirms müssen sich noch bis Anfang 2014 gedulden, ehe sie Firefox unter Windows 8 mit den Fingern bedienen können.

Eigentlich sollte die an die Touch-Oberfläche von Windows 8 angepasste Version des Browsers Firefox schon am 10. Dezember veröffentlicht werden. Hersteller Mozilla gab nun bekannt, dass der kostenlose Download des beliebten Browsers auf den 21. Januar 2014 verschoben werden musste.

Im Aurora-Channel wird Firefox Metro hingegen schon in dieser Woche zur Verfügung stehen. Interessierte Nutzer können sich die unfertige Version also schon weit vor dem Release herunterladen, müssen allerdings noch mit vielen Fehlern rechnen. Wann der für Touch-Gesten optimierte Firefox in den Beta-Channel wechselt, steht hingegen noch nicht fest.

Browser: Alle aktuellen Browser im Benchmark

Firefox Metro kann über die aus Windows 8 bekannten Touch- und Wischgesten bedient werden. Eine Wischbewegung von oben öffnet beispielsweise eine Tab-Ansicht mit Vorschaubildern. Einen Nachteil hat die Metro-Version von Firefox allerdings: Microsoft verbietet die Nutzung von Plug-ins wie Flash. Wer derartige Technologien dringend benötigt, muss weiterhin auf die Desktop-Version des Browser ausweichen bzw. zwischen beiden Versionen hin- und herschalten.

Video-Interview: Die Zukunft von Firefox
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1828422