1998347

Firefox 32.0.3 stopft kritische Sicherheitslücke

25.09.2014 | 09:45 Uhr |

Mozilla hat Firefox 32.0.3 zum Download freigegeben. Mit der neuen Version wird eine Sicherheitslücke im Browser geschlossen.

Mozilla muss beim Anfang September erschienenen Firefox 32 erneut nachbessern. Das mittlerweile dritte Update wird nun an alle Firefox-Nutzer ausgeliefert. Mit Firefox 32.0.3 wird eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke in den Network Security Services (NSS) Bibliotheken geschlossen.

Die in der Mozilla Sicherheitsempfehlung 2014-73 dokumentierte Lücke wurde von dem französischen Sicherheitsforscher Antoine Delignat-Lavaud entdeckt. Unabhängig davon sei auch ein Team bei Intel Security auf das Problem gestoßen. Betroffen sind neben Firefox 32.0.2 auch der Mail-Client Thunderbird und der Browser SeaMonkey, die jeweils ebenfalls bereits in neuen Versionen verfügbar sind. Thunderbird 31.1.2 ist hier erhältlich. Und SeaMonkey 2.29.1 finden Sie hier.

Vor wenigen Tagen hatte Mozilla erst Firefox 32.0.2 veröffentlicht und damit ein Problem gelöst, das zu Firefox-Abstürzen bei Updates führte. Mit Firefox 32.0.1 waren ebenfalls unter anderem Absturzprobleme behoben worden. Mit Firefox 32 hatte es beim beliebten Browser eine Reihe von Verbesserungen gegeben, darunter sowohl beim Passwort-Manager als auch beim Malware-Schutz.

Hinzu kamen bei Firefox 32 eine Reihe weiterer kleinerer Verbesserungen. Das Kontextmenü erscheint nun in einer neuen Form. An oberster Stelle werden hier nur die Pfeile für Vor und Zurück angezeigt. Ebenso ein Icon zum Aktualisieren der Website und zum Ablegen in den Favoriten. Auf diese Weise lassen sich nun mit der Maus und über das Kontextmenü neue Websites besonders schnell in die Favoriten aufnehmen. Schneller ist nur das Tastatur-Kürzel Strg + D. Auch von der Integration des generationellen Müllsammlers war in den Release-Notes die Rede, der das schnellere Ausführen von Javascript-Code ermöglichen soll. Bei der Suchfunktion innerhalb der Seite (Strg + F) werden nach Eingabe eines Suchbegriffs nun auch die Anzahl der gefundenen Treffer angezeigt. Eine Funktion, die Google Chrome bereits seit langer Zeit bietet und die äußerst praktisch ist.

Download: Firefox 32.0.3

0 Kommentare zu diesem Artikel
1998347