Bug-Fixing

Firefox 18.0.1 soll in Kürze erscheinen

Donnerstag, 17.01.2013 | 15:31 von Panagiotis Kolokythas
Firefox 18.0.1 dürfte in Kürze erscheinen
Vergrößern Firefox 18.0.1 dürfte in Kürze erscheinen
© istockphoto.com/tucko019
Mozilla bereitet offenbar derzeit die Veröffentlichung von Firefox 18.0.1 vor. Mit der neuen Version sollen vor allem Bugs behoben werden.
Mozilla hatte erst vor wenigen Tagen Firefox 18 zum Download freigegeben. Mit der neuen Version hatten die Entwickler dem Browser unter anderem eine neue, schnellere Javascript-Engine spendiert. Offenbar muss Firefox 18 aber nachgebessert werden, denn derzeit bereitet Mozilla die Veröffentlichung von Firefox 18.0.1 vor.

Eine erste Vorabversion von Firefox 18.0.1 steht bereits zum Testen bereit. Die finale Version dürfte in Kürze folgen. Laut diesem Bugzilla-Eintrag werden mit Firefox 18.0.1 insgesamt 11 Bugs behoben. Darunter auch einen Bug, der nach dem Starten von Firefox 18 zu einem Absturz des Browsers führte.

Seit Firefox 13 musste Mozilla regelmäßig die finalen Versionen kurzfristig nachbessern. So folgte nach Firefox 13 am 5.6.2012 beispielsweise Firefox 13.0.1 am 28.6 und Firefox 14 erschien gleich als Firefox 14.0.1. Firefox 15 (28.8.2012) folgte Anfang September 2012 Firefox 15.0.1. Firefox 16 (9.10.2012) wurde durch Firefox 16.0.1 (11.10.2012) und Firefox 16.0.2 (26.10.2012) abgelöst. Und auch bei Firefox 17 (20.11.2012) war ein Update auf Firefox 17.0.1 (30.11.2012) notwendig geworden.

Die Veröffentlichung der nächsten, großen Version von Firefox ist für Mitte Februar geplant. Firefox 19 soll nach den derzeitigen Plänen um den 19. Februar herum starten.

Donnerstag, 17.01.2013 | 15:31 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (21)
  • Feuerfux 05:49 | 20.01.2013

    Umso besser, dann hängen die Mitarbeiter wenigstens nicht während der Arbeitszeit im Internet rum...

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 22:39 | 19.01.2013

    Zitat: kalweit
    Dann ist auch der IE6 problemlos in den Griff zu bekommen.
    Aber zu welchem Zweck? So viele Seiten unterstützen den nicht mehr.

    Antwort schreiben
  • kalweit 20:18 | 19.01.2013

    Zitat: chipchap
    Ob eine Antivirensoftware lief, weiß ich gar nicht.
    Hängst du ein ordentliches UTM (und jemanden der damit umgehen kann) davor. Dann ist auch der IE6 problemlos in den Griff zu bekommen. Lokale AV-Programme sind was für Computerforen und Hobbyadmins. :fire:

    Antwort schreiben
  • qqqaqqq 13:47 | 19.01.2013

    Zitat: chipchap
    In einer Firma hab ich neulich den IE6 im Einsatz gesehen.
    Das sah ich schon öfters, da wird anscheinend noch sehr alte Unternehmenssoftware eingesetzt die den IE6 als Abhängigkeit benötigt bzw die Engine. Solange man frei darüber entscheiden kann ob man Updates einspielt oder nicht, wird sich das nicht ändern. Ein AV werden die schon einsetzten.

    Antwort schreiben
  • deoroller 09:44 | 19.01.2013

    "Es funktioniert ja!" "Wieso sollten wir etwas ändern, was schon immer funktioniert?" "Das haben wir schon immer so gemacht!" "Das bleibt so, wie es ist!" "Der davon Ahnung hat, ist vor 5 Jahren gegangen." usw. etc. pp....

    Antwort schreiben
1668462