192628

Firefox verliert Marktanteile

11.10.2006 | 10:30 Uhr |

Der weltweite Marktanteil des Browsers Firefox ist in den vergangenen Monaten um gut 10 Prozent zurückgegangen. Wachstum war hingegen beim Internet Explorer angesagt.

Die Analysten von Onestat.com haben die Marktanteil-Situation bei Web-Browsern untersucht. Demnach konnte der Internet Explorer seit Juli dieses Jahres seinen weltweiten Anteil um 2,8 Prozentpunkte auf derzeit 85,85 Prozent ausbauen.

Den Rückwärtsgang eingelegt hat hingegen der Firefox. Im selben Zeitraum ging der weltweite Marktanteil des Browsers um 1,44 Prozentpunkte auf 11,49 Prozent zurück. Auch Apples Safari musste Verluste hinnehmen. So beträgt dessen Marktanteil derzeit 1,61 Prozent (minus 0,23 Prozentpunkte). Auf den Plätzen folgen Opera und Netscape.

Die Daten für den US-Markt zeigen, dass Firefox dort beliebter ist, als im weltweiten Durchschnitt. Laut Onestat.com stellt sich die Situation dort folgendermaßen dar: Internet Explorer 80,77 Prozent, Firefox 14,88 Prozent, Safari 3,41 Prozent.

Internet Explorer 7 vs. Firefox 2.0: Welcher Browser erscheint zuerst? (PC-WELT Online, 10.10.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
192628