62576

Firefox: Speicherbedarf mit einfachem Trick verringern

10.04.2006 | 17:01 Uhr |

Das Problem ist bekannt: Sobald in Firefox diverse Tabs geöffnet sind oder man eine Weile in den Weiten des Internets gesurft ist, nimmt der Browser viel Speicherplatz in Beschlag. Mittels eines einfachen Tricks lässt sich das ändern.

Oft wird darüber diskutiert, ob Firefox Speicherlecks hat und wie diese sich beim Arbeiten mit dem Browser auswirken. Häufig sind auch Erweiterungen fehlerhaft und besitzen Speicherlecks. Letztendlich ist das eine Frage, mit der sich die Entwickler herumplagen müssen.

Die Anwender können aber jederzeit im Windows-Task-Manager beobachten, wie beim Eintrag Firefox.exe die Speicherauslastung in die Höhe schießt, während man den Browser nutzt. Sind es am Anfang noch um die 25 MB, schnellt der Wert während einer Surf-Session weiter in die Höhe. Erst recht, wenn auch noch viele Tabs geöffnet sind. Selbst wenn man den Firefox minimiert, bleibt die Speicherauslastung dieselbe.

Zumindest beim Minimieren kann man Firefox dazu veranlassen, den Speicher wieder freizugeben und damit für andere Anwendungen verfügbar zu machen. Was dafür getan werden muss, hat die Website Cybernetnews.com kürzlich beschrieben. Ein Blick in das PC-WELT-Forum zeigt allerdings, dass ein findiger Leser über den besagten Schalter in Firefox schon vor einigen Monaten i n unserem Forum berichtete . Nichtsdestotrotz und weil es dort untergegangen sein könnte, hier noch einmal was getan werden muss:

* Geben Sie in der Adresszeile "about:config" ein.
* Klicken Sie nun irgendwo auf der erschienenen Site mit der rechten Maustaste und wählen dann im Kontextmenü "Neu" und "Boolean" aus.
* Nun geben Sie in dem Eingabefeld " config.trim_on_minimize " (ohne Anführungsstriche) ein und drücken Sie Enter.
* Im nun erscheinenden Fenster wählen Sie "true" aus.
* Nun ist ein Neustart von Firefox notwendig.

Die ganze Aktion führt dazu, dass Firefox künftig beim Minimieren die Daten auf der Festplatte auslagert und der Speicherverbrauch im minimierten Zustand auf unter 10 MB fällt. Nebeneffekt: Beim Maximieren von Firefox wird in der Regel weniger Speicher in Beschlag genommen, als zuvor. Von der Auslagerung von Daten auf die Festplatte dürften Sie übrigens nichts mitkriegen. Weil die Kernkomponenten von Firefox außerdem auch nach dem Minimieren im Speicher verbleiben, erfolgt das Maximieren mit der gewohnten Geschwindigkeit.

Hinweis: Falls Sie die Änderung später rückgängig machen möchten, dann rufen Sie "about:config" auf, geben im Filter "config.trim_on_minimize" ein und weisen dem Eintrag anschließend den Wert "false" zu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
62576