1911255

Firefox-OS-Suche QWANT in Deutschland gestartet

04.03.2014 | 16:35 Uhr |

Mit QWANT ist in Deutschland eine neue Suche gestartet. Sie soll außerdem in Firefox OS als App verfügbar gemacht werden.

Die Suchmaschine QWANT feierte heute in Berlin ihren Deutschland-Start. Als einzige in Europa entwickelte Suchmaschine indexiert Qwant.com sukzessive das gesamte Web inklusive der sozialen Netzwerke, versprechen die Entwickler. QWANT startete nach zweijähriger Entwicklungszeit im Juli 2013 in Frankreich. Die beiden Gründer Jean Manuel Rozan und Eric Leandri wollen ihr Konzept nun in ganz Europa und darüber hinaus bekannt machen.

Alle Suchergebnisse auf Qwant.com werden auf einer Seite zusammengefasst und nach fünf Kategorien geordnet dargestellt: In der ersten Rubrik „Web” stehen die Ergebnisse der klassischen Suche während in der Kategorie „Live” der aktuelle Bezug hergestellt wird. „Social” zeigt den Austausch in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Pinterest, Tumblr, etc.) zu dem angefragten Thema und unter „Shopping” werden die online verfügbaren Produkte zu dem Suchbegriff aufgeführt. Videos und Bilder zu der Suche werden schließlich gesondert angezeigt.

In Berlin stellt QWANT erstmals auch zwei neue Kooperationspartner vor, TripAdvisor und Firefox. Durch die Kooperation von Qwant.com mit TripAdvisor  werden künftig Rezensionen, Bewertungen und Bilder von Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten in den Suchergebnissen angezeigt, was den Nutzern eine umfangreichere Reiseplanung ermöglichen soll. Die Zusammenarbeit soll außerdem die Flugsuche und Vergleichsfunktion auf Qwant.com vorantreiben.

Die Partnerschaft mit Firefox umfasst im Wesentlichen die Integration der QWANT-App in das mobile Betriebssystem Firefox OS. Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten mit Firefox OS, erhalten zukünftig Qwant.com als optionale Suchmaschine angeboten. Der Launch der QWANT-App erfolgt in Kürze auf dem Firefox-Marktplatz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1911255