124866

Firefox: Finnland in Gesamteuropa auf Spitzenplatz

06.06.2005 | 13:36 Uhr |

Firefox hat in Finnland die höchsten Marktanteile. Deutschland folgt auf dem zweiten Platz. Das geht aus einer Studie der französischen Marktforscher von XiTi Monitor hervor.

Firefox hat in Finnland den höchsten Marktanteil. Das geht aus einer Studie der französischen Marktforscher von XiTi Monitor . Demnach liegt der Anteil von Firefox in Finnland bei 30,5 Prozent, Deutschland folgt mit 24,4 Prozent. Insgesamt stieg der Anteil von Firefox in Europa von 13,31 Prozent im April auf 14,08 Prozent im Mai.

Ungarn (22,06 Prozent), Tschechien (19,93 Prozent) und Polen (19,78 Prozent) folgen auf den Plätzen drei bis fünf. Monaco belegt mit 5,52 Prozent Marktanteilen für Firefox den letzten Platz in Europa. Gemessen wurden die Marktanteile an einem Sonntag bei europäischen Websites mit insgesamt 23,2 Millionen Besuchern. An einem Sonntag, weil hier im Schnitt 2-3 Prozent mehr Firefox-Anwender im Internet unterwegs sind.

Im Mutterland von Firefox, den USA, liegt der Marktanteil mit rund 14 Prozent auf dem Niveau des europäischen Schnitts. Düster sieht es für Firefox dagegen in Saudi-Arabien, Peru und Südkorea aus. Hier konnte sich der Open-Source-Browser noch nicht durchsetzen. Die Marktanteile liegen in diesen Ländern bei 2,23, 1,92 und 1,73 Prozent.

Neue Roadmap: Firefox 2.0 kommt erst 2006 (PC-WELT Online, 02.06.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124866