2052390

Firefox-Chefentwickler verlässt Mozilla

19.02.2015 | 10:11 Uhr |

Firefox-Chef Johnathan Nightingale verlässt Mozilla und will sich eine Auszeit gönnen. Dies kündigte er nun an.

Jonathan Nightingale wird Mozilla verlassen. Als Vize-Präsident war Nightingale bisher für die Entwicklung von Firefox verantwortlich. In einem Blog-Eintrag teilt Nightingale mit, dass er Mozilla auf eigenem Wunsch verlasse. Am 31. März werde sein letzter Arbeitstag bei Mozilla sein.

"2014 war ein unglaubliches Jahr und es hat viel besser geendet als es gestartet war. Ich bin stolz auf das, was wir erreicht haben", schreibt Nightingale.  Das alles sei aber auch sehr anstrengend gewesen und daher brauche er nun eine Pause. Er blicke hoffnungsvoll in die Zukunft von Mozilla. Die Download-Zahlen von Firefox im Januar seien die besten Zahlen seit Jahren. Auch die neue Entwickler-Version von Firefox und die Firefox-Version für Android entwickeln sich laut Nightingale prächtig.

In seinem Blog-Eintrag betont Nightingale, dass er nun die Pause brauche und noch nicht wisse, was als nächstes kommt. "Nein  ich bin nicht abgeworben worden von Facebook", betont Nightingale.

Im Juni 2013 hatten wir die Gelegenheit, mit Nightingale ein Interview über die Zukunft von Firefox zu führen. Hier das Video.

Video-Interview: Die Zukunft von Firefox
0 Kommentare zu diesem Artikel
2052390