2200863

Firefox 47: Neues Tool macht Firefox wieder schneller

07.06.2016 | 13:52 Uhr |

Firefox 47 ist erschienen und hat einige neue Funktionen an Bord. Wir stellen die Neuerungen vor.

Firefox 47 ist bereits über die FTP-Server von Mozilla erhältlich und dürfte in Kürze auch über die Autoupdate-Funktion an die Nutzer der älteren Firefox-Versionen verbreitet werden. Sie können allerdings schon jetzt die neue Version über unsere Download-Datenbank herunterladen.

Neu in Firefox 47: Synchronisierte Tabs
Vergrößern Neu in Firefox 47: Synchronisierte Tabs

Neue Funktion: Synchronisierte Tabs

Neu hinzu kommt die Funktion "Synchronisierte Tabs". Die Funktion muss in den Einstellungen von Firefox Sync über einen Haken bei "Tabs" aktiviert werden. Anschließend werden die auf unterschiedlichen Rechnern oder Smartphones geöffneten Firefox-Tabs miteinander synchronisiert. So können also beispielsweise auf einem Windows-Rechner in Firefox die Tabs angezeigt werden, die auf Firefox für Android oder Firefox für iOS geöffnet sind.

Auf "Synchronisierte Tabs" erhalten die Nutzer unter Firefox 47 über die neue Seitenleiste (Menü "Ansicht, Sidebar, Synchronisierte Tabs") den Zugriff. Alternativ über den entsprechenden Eintrag im Menü "Chronik" oder über das neue Menü-Icon "Synchronisierte Tabs", welches eingeblendet wird, sobald auf das Icon mit den drei untereinander liegenden Strichen in der Menüleiste ganz rechts geklickt wird. Über die "Menü Anpassen"-Funktion können Sie das neue Icon auch an einer bequemer zu erreichenden Stelle in der Menüleiste ablegen. Die Funktion ist nicht ganz neu und war aber bisher über "about:sync-tabs" in der Adresszeile nutzbar. Nostalgiker können auch weiterhin diese nunmehr eher unpraktische Methode verwenden.

Firefox 47 bietet eine neue Funktion zur Performance-Kontrolle
Vergrößern Firefox 47 bietet eine neue Funktion zur Performance-Kontrolle

Neue Funktion: Performance-Kontrolle

Nach Eingabe von about:performance in der Adresszeile öffnet sich in Firefox 47 eine neue Ansicht, in der der Nutzer erfährt, welche aktuell von Firefox angezeigten Inhalte und Tätigkeiten die meiste Performance kosten. Hier erfährt man unter anderem, welche Add-Ons und welche geöffneten Tabs aktuell Firefox ausbremsen. Links neben jedem Eintrag erscheint ein Balken mit den Farben Hellgrün bis Rot. Die Add-Ons können in dieser Ansicht auch direkt abgeschaltet oder deinstalliert werden. Tabs können geschlossen oder neu geladen werden.

Firefox 47: Weitere neue Funktionen

Über "Extras, Web-Entwickler, Bildschirmgröße anpassen" können sich die Firefox-Nutzer wie gewohnt auch mal beispielsweise die mobile Variante der Website von pcwelt.de anschauen. Neu hinzu kommt in dieser Ansicht ein neues Eingabefeld für einen benutzerdefinierten User-Agent , der auch nur für den jeweils aktuell geöffneten Tab gilt. Bisher durfte der User Agent nur global für alle in Firefox geöffneten Websites geändert werden.

Auf einer Website ist die Flash-Variante eines Youtube-Videos eingebunden und Firefox besitzt kein Flash-Plugin? Kein Problem ab Firefox 47. Das entsprechende Video wird dann einfach automatisch in der HTML5-Videovariante angezeigt. Ein Grund mehr also, künftig das Flash-Plugin gar nicht mehr zu verwenden.

Neu hinzu kommt auch die Unterstützung von Googles Widevine CDM unter Windows und Mac OS X, so dass Streaming-Dienste, die Microsofts Silverlight verwenden, auf verschlüsseltes HTML5-Video wechseln können. Dazu gehört beispielsweise Amazon Video.

Tipp: Die besten Addons für Firefox

Die besten Add-Ons für Firefox stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber vor. Die besten Profi-Addons für Firefox finden Sie hier.

Download: Firefox 47

0 Kommentare zu diesem Artikel
2200863