2066989

Firefox 37.0.1 behebt Absturz-Bug und stopft Lücken

07.04.2015 | 09:12 Uhr |

Mozilla hat Firefox 37.0.1 zum Download freigegeben. In der neuen Version des Browsers werden unter anderem Lücken gestopft.

Mozilla hat über die Osterfeiertage eine neue Version von Firefox veröffentlicht. Firefox 37.0.1 löst den nur wenige Tage vorher erschienenen Firefox 37 ab. Laut Angaben von Mozilla werden mit der neuen Version auch zwei Sicherheitslücken geschlossen. Die Lücke 2015-44 stuft Mozilla dabei als kritisch ein, weil unter Verwendung von HTTP/2 ALT-Svc eine Umgehung der Zertifizierung-Verifikation möglich war. Die Lücke war von einem Sicherheitsforscher kürzlich entdeckt worden. Als Reaktion darauf schließt Mozilla nicht nur die Lücke mit Firefox 37.0.1, sondern schaltet das zuvor standardmäßig aktivierte HTTP/2 AltSvc ab.

Die Gefährlichkeit der zweiten geschlossenen Lücke 2015-43 stuft Mozilla mit "hoch" ein. Angreifer konnten den Lesemodus von Firefox unter Android missbrauchen. Die aktuelle Desktop-Version von Firefox ist nicht betroffen, weil diese derzeit noch ohne den Lesemodus ausgeliefert werden. Die Lücke wurde aber auch in Vorabversionen von Firefox für Desktop behoben, die den Lesemodus bereits enthalten.

Mit Firefox 37.0.1 werden auch einige Absturz-Bugs beim Starten des Browsers behoben. Diese hängten, so erklärt Mozilla, mit bestimmten Grafik-Treibern und Software von Drittanbietern zusammen.

Hier ein Übersicht der aktuell besten Firefox-Addons:

Video: So deaktivieren Sie Flash in Ihrem Browser
0 Kommentare zu diesem Artikel
2066989