2041655

Firefox 35.0.1: Entwickler beheben Absturz-Bugs

27.01.2015 | 08:58 Uhr |

Firefox 35.0.1 steht zum Download bereit. Hier erfahren Sie, welche Änderungen in der neuen Version stecken.

Zwei Wochen nach Veröffentlichung von Firefox 35 folgt nun die neue Version. Mit Firefox 35.0.1 werden eine Reihe von Bugs behoben. Dazu zählen auch Fehler, die zu einem Absturz des Browsers führen konnten. So wurde laut Angaben der Entwickle r ein Bug behoben, der zu Abstürzen bei der Nutzung der Firefox-Erweiterung Enhanced Steam führte.

Ein weiterer Bug sorgte für Abstürze beim Starten des Browsers. Ebenfalls behoben wurde der Absturz-Bug beim Aufruf von Godaddy-Webmail. Zusätzlich beheben die Entwickler auch eine Reihe weiterer Bugs. So funktionierte beispielsweise in der Vorgängerversion die Kerberos-Authentifizierung nicht bei Aliassen. Bei Openstreetmap.org gab es Darstellungsprobleme.

Firefox 35.0.1 wird bereits per Autoupdate an die Firefox-Nutzer ausgeliefert. Über den Menü-Punkt "Hilfe, Über Firefox" können Sie überprüfen, welche Firefox-Version Sie aktuell nutzen und bei Bedarf auch manuell das Update anstoßen. Generell empfehlen wir Ihnen, stets die aktuelle Browser-Version zu verwenden.

Speicherverbrauch von Firefox-Add-ons prüfen

In Firefox 35 hatten die Entwickler der Oberfläche des integrierten Echtzeitkommunikations-Client Firefox Hello ein Update spendiert. Hinzu kamen eine Reihe von Detailverbesserungen, insbesondere bei der Unterstützung von HTML5.  Außerdem wurde in Firefox 35 die HTTP Public Key Pinning Extension integriert. Die  Sicherheitsfunktion soll sicherstellen, dass die Anwender tatsächlich mit der gewünschten Seite verbunden werden. Dazu können die Sitebetreiber festlegen, welche Zertifizierungsstellen für ihre Seite gültige Zertifikate ausstellen dürfen. Firefox warnt den Anwender, wenn die Site - beispielsweise aufgrund eines Hacker-Angriffs - ein falsches Zertifikat besitzt.

Lese-Tipp: Die besten Addons für Firefox

0 Kommentare zu diesem Artikel
2041655