219262

Neue Firefox-Version behebt Fehler

06.01.2010 | 14:06 Uhr |

Mozilla hat die neuen Browser-Versionen Firefox 3.5.7 und 3.0.17 bereit gestellt. Es handelt sich dabei nicht um Sicherheits-Updates. Die Entwickler haben jedoch einige Fehler behoben und die Stabilität verbessert.

Die Mitte Dezember 2009 veröffentlichten Firefox-Versionen 3.5.6 und 3.0.16 enthalten einen in vorherigen Versionen nicht vorhandenen Fehler, der besonders in Unternehmensnetzwerken zu Problemen mit der Nutzung von Proxy-Servern geführt hat. Diesen sowie zwei weitere Software-Fehler haben die Mozilla-Entwickler in den nun bereit stehenden Versionen 3.5.7 und 3.0.17 behoben.

Die Fehlerbeseitigung war im Grunde bereits kurz vor Weihnachten abgeschlossen, wegen der Feiertage sind die neuen Versionen jedoch erst jetzt offiziell erschienen. Neben den Proxy-Problem haben die Mozilla-Entwickler zwei weitere Bugs beseitigt. Einer davon betrifft die Benutzerinformation im Falle eines größeren Versionssprungs, etwa von 3.5.x auf 3.6. Die Benutzerbenachrichtigung beim Wechsel von 3.0.x auf 3.5 wurde als suboptimal betrachtet.

Ein weiterer nunmehr behobener Fehler führt in bisherigen Versionen (alle 3.x) nach zum Teil mehreren Stunden Laufzeit zum Absturz von Firefox. Der Fehler tritt auf, wenn der noch zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher knapp wird. Keiner der behobenen Bugs ist als sicherheitsrelevant eingestuft.

Seamonkey 2.0.2 soll in der kommenden Woche bereit gestellt werden. Der nächste geplante Termin für eine neue Firefox-Version (3.5.8 / 3.0.18) ist Mitte Februar.

Download Firefox

0 Kommentare zu diesem Artikel
219262