99226

Gerüchte über fertige Version führen zu massiven Zugriffen auf Mozilla-Server

12.11.2007 | 14:06 Uhr |

Berichte im Internet, in denen es hieß, dass die Beta 1 von Firefox 3.0 bereits verfügbar sei, zwangen Mozilla in der vergangenen Woche die HTTP-Verbindungen zu sperren, die auf ihre Download-Server führten.

Ein Anwender hat bei Digg.com einen Beitrag verfasst, laut dem Firefox 3.0 Beta 1 bereits fertig gestellt sei und auch gleich einen HTTP-Link veröffentlicht, der auf einen Ordner zu den Mozilla-Download-Servern führte, in dem täglich aktualisierten Entwicklerfassungen von Firefox abgelegt sind. Diese Versionen sind für Entwickler und Tester gedacht. Es folgte ein Ansturm auf die Download-Server über HTTP-Verbindungen.

Aufgrund des Ansturms auf die Download-Server sah sich Mozilla gezwungen, die Verbindungen über HTTP abzufangen und umzuleiten. Der Schritt wurde damit begründet, dass der Link zu Versionen von Firefox 3.0 führte, die noch nicht ausreichend getestet wurden. Außerdem führt der HTTP-Zugriff auf einen konkreten Download-Server zu Bandbreiten-Problemen bei Mozilla.org.

Offizielle finale und Beta- und Alpha-Versionen werden seitens Mozilla.org immer über viele Download-Server verbreitet, die sich die Last teilen. Die Entwicklerfassungen befinden sich dagegen zwar auf den offiziellen, öffentlichen Servern, deren Download ist allerdings nicht für die Allgemeinheit bestimmt, sondern nur für testwillige Anwender, die sich darüber im Klaren sein müssen, dass die betreffende Vorabfassung noch Fehler enthalten kann. Wer mit dieser Einschränkung leben kann, der darf die so genannten "Nightly Builds" herunter laden und testen. Mozilla.org äußert aber den Wunsch, dass der Download auf diese Versionen über ftp.mozilla.org erfolgt.

Firefox 3.0 Beta 1 wird im Laufe dieser Woche erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
99226