58994

Firefox 2.0: "Places"-Funktion vorerst gestrichen

25.04.2006 | 15:19 Uhr |

Der Chefentwickler von Firefox, Ben Goodger, hat in seinem Blog angekündigt, dass Firefox 2.0 nicht die in der ersten Alpha gezeigte neue Funktion "Places" enthalten wird. Durch den Wegfall soll eine Verzögerung der Fertigstellung der neuen Firefox-Version verhindert werden.

Die neu in der ersten Alpha von Firefox 2.0 eingeführte "Places"-Funktion , ein Sammelort für alle Lesezeichen, der Chronik und abonnierten RSS-Feeds, wird nicht in der finalen Version von Firefox 2.0 enthalten sein, sondern erst bei Firefox 3.0 zum Einsatz kommen.

Laut Angaben von Ben Goodger, Chefentwickler von Firefox, wurde die Implementierung dieser Funktion auf einen anderen Entwicklungsstrang verlagert und aus Firefox 2.0 entfernt. Als Grund gibt Goodger an, dass sich die Fertigstellung von Firefox 2.0 nicht verzögern soll.

Das für die Funktion zuständige Team soll mehr Zeit erhalten, um sie fertig zustellen. Die dafür notwendige Zeit hätte für Firefox 2.0 nicht gereicht, weil für Firefox 2.0 der Zeitplan eng gesteckt ist und es noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Die Planung von Firefox 2.0 sieht vor, dass zwei Alpha-Versionen und zwei Beta-Versionen erscheinen sollen. Die erste Alpha erschien im vergangenen Monat und die nächste Alpha soll alle für Firefox 2.0 geplanten Funktionen enthalten. Ein Beharren auf die "Places"-Funktion hätte bedeuten können, dass mehr Alpha-Versionen notwendig geworden wären, als ursprünglich geplant.

Ein weiterer Firefox-Entwickler erläutert in diesem Newsgroup-Beitrag ebenfalls den Wegfall der "Places"-Funktion. Bei der Entwicklung habe man festgestellt, dass nicht genügend Zeit bleibt, um sie in Firefox 2.0 zu implementieren. Anstatt sie womöglich unfertig in eine Firefox-Version zu integrieren, wolle man sich lieber Zeit nehmen.

Bleibt die Frage, was es überhaupt für Neuerungen in Firefox 2.0 geben wird, die den großen Sprung von der Version 1.5 auf 2.0 rechtfertigen. Zumal eine der wesentlichen Neuerungen mit "Places" gestrichen wurde. Die Entwickler versprechen hierzu, dass Firefox 2.0 unter anderem eine höhere Sicherheit, verbessertes Tabbed-Browsing, eine verbesserte RSS-Unterstützung und bessere Performance bieten wird.

Nach dem derzeitigen Stand wird die zweite Alpha von Firefox 2.0 am 9. Mai erschienen.

Firefox 2.0 wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte erscheinen. Firefox 3.0 wird im kommenden Jahr erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58994