57858

Firefox 2.0 Beta 1: Vorabversion kann getestet werden

10.07.2006 | 15:49 Uhr |

In Kürze wird die erste Beta-Version von Firefox 2.0 erscheinen. Schon erschienen ist der Release Candidate (RC) der Beta 1 von Firefox 2.0. Sollten keine größeren Bugs mehr auftauchen, dann wird diese Version zur Beta 1 gekürt und in den nächsten Tagen offiziell zum Testen freigegeben.

Der Release Candidate von Firefox 2.0 Beta 1 findet sich seit dem Wochenende auf dem FTP-Server von Mozilla. Die Vorabversion ist in englischer Sprache für Windows, Linux und Mac verfügbar.

Neu hinzugekommen ist beispielsweise eine Vorschaufunktion für RSS-Feeds. Wie beim Internet Explorer 7 kann so vor dem Abonnieren eines RSS-Feeds ein Blick darauf geworfen werden. Per Mausklick kann dann der Feed abonniert werden. Dabei kann der Feed entweder als "Live Bookmark" im Firefox abgelegt werden oder in einem externen Reader abonniert werden.

Wie angekündigt wurde auch ein Anti-Phishing-Schutz in Firefox 2.0 Beta 1 (RC) integriert. Dabei nutzen die Browser-Entwickler eine von Google entwickelte Technologie. Der Anti-Phishing-Schutz ist standardmäßig aktiviert. Allerdings wird zur Identifizierung von Phishing-Sites in der Grundeinstellung nur eine lokale Liste genutzt. In den Firefox-Einstellungen unter "Advanced" im Reiter "Anti-Phishing" kann eine Online-Abfrage unter "By asking" aktiviert werden. Nach Eingabe einer URL wird dann diese an Google weitergeleitet und dort festgestellt, ob die zu besuchende Seite gefährlich ist. Wenn ja, dann wird ein Warnhinweis eingeblendet, der den Anwender vor dem Besuch der Website warnt. Weitere Infos zur Anti-Phishing-Lösung von Firefox 2.0 finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Ansonsten wurde die Oberfläche leicht überarbeitet. Statt dem Punkt "Gehe" findet sich in der Menüzeile nunmehr der Eintrag "History". Der neue Name für den Menüeintrag macht auch Sinn, denn damit weiß der Anwender sofort, dass sich hierunter die kürzlich besuchten Websites verbergen. Jeder geöffnete Tab hat neuerdings einen Schließen-Button. Bisher mussten Firefox-Anwender für diese Funktionalität zu einem Addon, wie beispielsweise Tab X , greifen. Die Existenz solcher Addons erübrigt sich also künftig.

Firefox 2.0 wird eine im Vergleich zu Firefox 1.5.x leicht aktualisierte Fassung der Gecko-Engine in der Version 1.8 nutzen. Gecko 1.9 wird erst bei Firefox 3.0 zum Einsatz kommen, der irgendwann 2007 erscheinen wird.

Testfreudige Anwender finden den Release Candidate der Beta 1 von Firefox 2.0 unter dem angegebenen Link. Windows-Anwender können zur Zip-Version greifen und diese in ein neues Verzeichnis entpacken. So kann parallel die aktuelle finale oder auf Wunsch die Testversion genutzt werden. Die Beta 1 von Firefox 2.0 wird in den nächsten Tagen offiziell zum Testen freigegeben.

Download: Firefox 2.0 Beta 1 (RC)

0 Kommentare zu diesem Artikel
57858