193716

Firefox 1.0: Fast fertige Version ist da (Update: RC 1 erschienen!)

28.10.2004 | 18:00 Uhr |

Das Warten auf den Release Candidate von Firefox geht weiter. Eigentlich hätte diese Version schon Anfang der Woche erscheinen sollen. Langsam wird es eng, denn die finale Version soll bereits in zwei Wochen das "Web erobern".

Update (28.10.2004): Der RC1 von Firefox ist mittlerweile erschienen. Auf dem FTP-Server von Mozilla finden sich im Verzeichnis 1.0rc1 die entsprechenden Downloads für Windows und Linux. Die Windows- ist im Gegensatz zur Linux-Version allerdings noch nicht in deutscher Sprache erhältlich. Die Downloads finden Sie hier: http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/releases/1.0rc1/ . Neu Funktionen sind keine hinzugekommen. Die Zeit seit dem PR haben die Firefox-Entwickler genutzt, um zahlreiche Bugs zu beheben. Die deutschsprachige Windows-Fassung soll bereits demnächst erscheinen. Die finale Version von Firefox soll am 9. November folgen. ( /Update )

Eigentlich hätte der erste Release Candidate von Firefox bereits erscheinen sollen. Er war für Anfang der Woche angekündigt. Die Gründe für die Verzögerung sind bisher noch nicht bekannt geworden. Anscheinend wird immer noch bis zuletzt an der neuen Fassung gewerkelt. Neue Features sollen nicht enthalten sein. Stattdessen wird es vor allem Bugfixes geben.

Zeitgleich mit der englischen Fassung wird auch voraussichtlich die deutschsprachige Version erscheinen. Die aktuellen "Nightlys" von Firefox sollen auch den Stand des bald erscheinenden Release Candidates wieder spiegeln.

Ungeduldige finden deren Download unter ftp://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/ . Zwei aktuelle Builds stehen dort zur Auswahl: einer für Windows und einer für Linux .

Die Entwickler betonen, dass Firefox noch nicht den "RC"-Status erreicht habe. Dennoch bitten sie, die neuen Nightlys zu testen. "Helft uns bitte herauszufinden, ob diese Versionen bereit sind, der Öffentlichkeit als Firefox 1.0 präsentiert zu werden", heißt es seitens der Entwickler.

Langsam wird es in der Terminplanung eng. Die finale Version von Firefox soll bereits in zwei Wochen erscheinen. An dieser sind hohe Erwartungen geknüpft. Blake Ross, der "Vater" von Firefox, hat erst kürzlich in einem Interview durchblicken lassen, dass er erwartet, dass die finale Version von Firefox dem Marktführer Internet Explorer ein großes Stück von dessen Marktanteilen abringen wird. "Nov. 9: the web is ours", tönt es auf seiner Website .

"Wir hoffen auf zehn Millionen Downloads innerhalb von zehn Tagen", sagte Ross. Diese Erwartungen könnten durchaus erfüllt werden, denn allein die Preview-Version von Firefox 1.0 wurde in Rekordzeit mehr als fünf Million Mal herunter geladen. Launch-Partys und eine ganzseitige Anzeige in der New York Times sollen zusätzlich die Werbetrommel rühren. Unzählige Anwender dürften bisher Firefox nicht genutzt haben, weil sie den Einsatz eines Browser "scheuten", der sich noch im Entwicklungsstadium befand. Wenn aber die finale Version erscheint, wird es ernst für Firefox. Sie dürfte für noch viel mehr Anwender ein Anreiz sein, Firefox eine Chance zu geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
193716