1996396

Fingerabdrucksensor des iPhone 6 bereits geknackt

19.09.2014 | 18:06 Uhr |

TouchID ist auch im iPhone 6 leicht auszutricksen. Durch Apple Pay erbeben sich neue Missbrauchsszenarien.

Apple hat am Fingerabdrucksensor des iPhone 6 offenbar keine grundlegenden Änderungen vorgenommen. TouchID lässt sich auch auf dem neuen Smartphone mit einer Holzleim-Attrappe überlisten. In einem Versuch gelang es Sicherheitsforschern von SRLabs, den Sensor des Smartphones auf die gleiche Weise auszutricksen wie schon beim iPhone 5S.

Durch die am Smartphone auffindbaren Abdrücke des Besitzers ist es für Kriminelle somit kein Problem, die Schutzfunktion des Apple-Smartphones zu umgehen und auf gespeicherte Informationen zuzugreifen. Noch problematischer wird die Schwachstelle durch die Einführung von Apple Pay . Damit können iPhone-6-Besitzer künftig in Geschäften Kreditkartenzahlungen vornehmen, indem sie sich einfach per Fingerabdruck am Smartphone legitimieren. Durch die leichte Möglichkeit zum Überlisten könnte hier ein besonders großes Missbrauchsrisiko lauern.

Smartphone-Vergleich: iPhone 6 Plus vs. Galaxy Note 4, LG G3 und Co.

Auch die Konkurrenz kämpft mit ähnlichen Problemen. So lässt sich der Fingerabdrucksensor in Samsungs Galaxy S5 ebenfalls mit einer Holzleim-Attrappe überlisten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1996396