115820

"Findet Nemo" auf DVD/VHS bricht alle Rekorde

06.11.2003 | 16:39 Uhr |

Hier zu Lande ist Pixars neuer Animationfilm "Findet Nemo" noch nicht einmal im Kino angelaufen, in den USA bricht der Erfolgsfilm derweil den Verkaufsrekord für DVD und VHS gemessen an den Verkaufszahlen des ersten Tages.

Hier zu Lande ist Pixars neuer Animationfilm "Findet Nemo" noch nicht einmal im Kino angelaufen, in den USA bricht der Erfolgsfilm derweil den Verkaufsrekord für DVD und VHS. Insgesamt acht Millionen Einheiten des Films (90 Prozent auf DVD) wurden verkauft - am ersten Tag.

Damit löst der Film, in dem ein Clown-Fisch seinen kleinen Sohn sucht, den bisherigen Spitzenreiter " Spiderman " ab. Die Comic-Adaption mit Tobey Maguire in der Hauptrolle konnte sich am ersten Tag rund sieben Millionen Mal verkaufen.

Steve Jobs, der an dem Animationsstudio Pixar beteiligt ist, zeigte sich begeistert. "Wir könnten uns nicht mehr über diesen überwältigen Erfolg von 'Findet Nemo' freuen", so der Apple-Chef.

Insgesamt wurden zum Verkaufsstart 25 Millionen Kopien des Films an den Handel ausgeliefert, erste Nachbestellungen sind bereits eingetroffen. Zudem wird erwartet, dass "Findet Nemo" am Thron des Verkaufserfolges von Disneys "Der König der Löwen" kratzen könnte. In den 90er Jahren wurden 32 Millionen VHS-Kopien des Films verkauft.

"Findet Nemo" spielte in den USA rund 339 Millionen Dollar in den Kinos ein und war einer der Überraschungshits des diesjährigen Kinosommers. Am 20.11. startet der Film übrigens in Deutschland.

PC-WELT-Tests: DVD

0 Kommentare zu diesem Artikel
115820