65102

Finalversion des VM-Ware Players verfügbar

13.12.2005 | 13:49 Uhr |

Wer sich einen virtuellen Zweitrechner einrichten will - um gefahrlos zu surfen oder neue Software zu testen - kann zum VM-Ware-Player greifen. Die Final dieses kostenlosen Programms ist jetzt verfügbar.

Wenn Sie am VM-Ware Player Gefallen gefunden haben, können Sie sich jetzt die Finalversion herunterladen. Mit dem kostenlosen Player können Sie virtuelle Maschinen ausführen, also beispielsweise einen Linux-PC unter Windows starten. Übrigens: In der aktuellen PC-WELT finden Sie den VM-Ware Player zusammen mit einem sofort lauffähigen Linuxsystem.

Der VM-Ware Player steht für Windows und Linux zum kostenlosen Download bereit. Für Windows ist der Download rund 30 MB groß. Wenn Sie den Player auf Ihrem System eingerichtet haben, können Sie im VM-Ware Player ein anderes Betriebssystem installieren und danach starten.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie können so neue Software testen, ohne Ihr eigentliches Betriebssystem zu kompromitieren. Wenn Sie sich beim Surfen mit dem virtuellen PC einen Virus einfangen, bleibt ihr ursprüngliches System trotzdem sauber. Und Sie können gefahrlos einen Blick auf ein anderes, noch unbekanntes Betriebssystem werfen, ohne Ihre Festplatte neu partitionieren zu müssen. Bequemer geht es nicht.

Download: Vmware Player

Auf die aktuelle PC-WELT 1/2005 haben wir den VM-Ware Player mit einer fertigen Linux-Distribution gepackt. Diesen virtuellen PC können Sie nach Herzenslust einsetzen und so mit Linux von Windows aus durch das Web surfen. Mehr dazu erfahren Sie hier:

So versauen Sie nie mehr Ihren PC!

0 Kommentare zu diesem Artikel
65102