1247624

Filmspaß auf dem Pocket-PC

10.01.2006 | 11:45 Uhr |

X-OOM sorgt jetzt auch für Filmgenuss auf mobilen Minicomputern.

bhv präsentiert mit X-OOM eine Software, mit der Filme für den Pocket-PC konvertiert werden können. Neben der Arbeit am Pocket-PC den Lieblings-Kinofilm weiterschauen, während man in Bus und Bahn unterwegs ist? X-OOM bringt nicht nur Filme auf den Minicomputer, sondern passt sie auch dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz an. So kann man die eigene DVD-Sammlung, Heimvideos, Musikclips oder Kinotrailer überall sehen. X-OOM’s Software gibt es unter anderem auch für Handys und PSP-Konsolen.

Mit der so genannten Fit-to-Smartcard-Technologie werden Filme und Videodateien ins benötigte Format umgewandelt, und das jeweils passend zum Speicherplatz. Neben DVDs (ohne Kopierschutz) verarbeitet X-OOM auch SVCDs, VCDs, WMVs und AVI-Files. Systemvoraussetzungen: Windows 98/SE, 2000, Me, XP auf einem Pentium-III-System mit mindestens 800 MHz. Kosten soll der Spaß ca. 30 Euro und ist laut Hersteller ab Anfang Februar 2006 im Fachhandel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247624