110680

iPhone wird zum Video-Camcorder

18.12.2007 | 13:59 Uhr |

Ein iPhone-Besitzer, der sich selbst "Drunknbass" nennt, hat sein iPhone zu einem Camcorder ausgebaut. Zudem bietet er eine Beta-Version der Applikation zum Download an.

In einem Fan-Weblog zum iPhone schreibt der Hacker "Drunknbass", dass seine Camcorder-iPhone-Applikation noch nicht ganz fertig sei.

Momentan könne er allerdings Videos in einer Qualität von zwei Megapixel für zehn Sekunden mit zehn FPS (Frames per Second) aufnehmen. Würde er die Qualität auf die normale Telefonrate herunterschrauben (.mov), könnte er schätzungsweise eine höhere FPS und mindestens ein Video von einer Minute aufzeichnen, schreibt er auf der Webseite.

Die Beta-Version seiner von Apple nicht autorisierten Applikation hat er ebenfalls zum Download bereitgestellt. Diese nimmt aber nur Filme mit fünf Sekunden Länge mit einer FPS von zehn auf. "Drunknbass" plant eine finale Version mit einer Rate von 15-30 Bildern pro Sekunde und unbegrenzter Dateigröße.

Die Vorab-Version des iPhone-Camcorders speichert die fünf Sekunden Clips nicht auf das Handy. Jedoch wird bei jeder neuen Aufnahme die letzte gelöscht.

Im Februar 2008 möchte Apple das offizelle Software-Developer-Kit für das iPhone zur Verfügung stellen. Dann haben die Programmierer auch offizell Einblick auf den Quellcode und können leichter eigene Applikationen für das iPhone erstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
110680