11.05.2012, 18:51

Denise Bergert

File-Sharing

Facebook macht Dropbox Konkurrenz

©Facebook

Facebook-Gruppen können in Zukunft auf einen neuen File-Sharing-Dienst im sozialen Netzwerk zurückgreifen.
Wie Facebook heute gegenüber dem Technik-Magazin Mashable bestätigte, können Gruppen in Zukunft einen neuen Service des sozialen Netzwerks nutzen. So wird es den Mitgliedern ermöglicht, per File-Sharing-Funktion Dateien auszutauschen. Die Auslieferung des Features hat laut Facebook bereits am gestrigen Donnerstag begonnen und soll in den nächsten Tagen für alle Gruppen verfügbar sein.

Einen Testlauf für die File-Sharing-Funktionen startete mit den Facebook Groups for Schools. Für die Teilnahme wurde jedoch eine .edu-Email-Adresse benötigt. Ähnlich wie bei Google Mail können hier unterschiedliche Datei-Typen mit einem Limit von 25 MB auf die Facebook-Server geladen werden. Außer .exe- und Musik-Dateien ist der Dienst mit den gängigsten Formaten kompatibel. So kann das File-Sharing mit Gruppen-Mitgliedern beispielsweise für Ebooks, Comics, Musik-Videos oder kleine Filmchen genutzt werden.
Um die Verbreitung von Malware oder per Copyright geschützten Inhalten einzudämmen, können Nutzer verdächtige Dateien über das Online-Netzwerk melden. Nach einer Überprüfung werden diese dann gegebenenfalls von Facebook entfernt. Laut einem Facebook-Sprecher nutzen mittlerweile 380 Millionen Menschen Facebook-Gruppen. Eine File-Sharing-Option gehöre zu den am häufigsten verlangten Features der Nutzer. Die neue Facebook-Funktion wird durch das 2010 gekaufte Unternehmen drop.io realisiert.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1455228
Content Management by InterRed