110884

USB-Raketenwerfer für den Schreibtisch

17.12.2007 | 08:51 Uhr |

Ihr Büro-Nachbar geht Ihnen so richtig auf die Nerven? Dann können Sie sich mit dem Raketenwerfer für den USB-Anschluss abreagieren. Und die Nervensäge von gegenüber mit einem Raketenhagel eindecken.

Der "c-enter USB Raketenwerfer Missile Launcher Pan Tilt" (wie dieses USB-Gagdet etwas ungelenk getauft wurde) verschießt zwar keine echten Raketen - sondern nur solche aus Schaumstoffraketen - aber zum Abreagieren sollte es reichen. Und Spaß macht es auch - zumindest Ihnen.

Der USB-Raketenwerfer wird an den USB-Port des Rechners angeschlossen (wofür sonst ist diese Schnittstelle sonst ja auch da?). Bevor Sie Ihren Zimmerkollegen ins Visier nehmen können, müssen Sie allerdings die beiliegende Software installieren, mit der Sie das Gagdet steuern. Als Feuerknopf dient die PC-Maus. Drei Batterien AA Mignon versorgen den Raketenwerfer mit Strom.

Begleitet von Flug- und Explosionsgeräuschen fliegen die Raketen bis zu 4 Meter weit. Sollten Ihre Geschosse dauerhaft Schaden nehmen, können Sie drei Stück für 3,90 Euro nachkaufen. Drei Raketen liegen dem Werfer von Anfang an bei.

Der "c-enter USB Raketenwerfer Missile Launcher Pan Tilt" eignet sich allerdings nur für Windows 2000 und XP. Linux-Anwender beispielsweise müssen ihre Aggression anders abbauen.

Der USB Raketenwerfer "Missile Launcher Pan Tilt" ist ca. 17 cm hoch und misst 12 cm im Durchmesser. Pearl verkauft ihn für 19,90 Euro .

0 Kommentare zu diesem Artikel
110884