202800

Festplattenrekorder mit Twin-Sat-Receiver

Der HDD-Rekorder SL PVR-S99 CI besitzt gleich 2 Tuner zum gleichzeitigen Empfang von 2 Kanälen und zeichnet Filme im MPEG-2-Format auf die integrierte 160-GB-Platte auf.

SL stellt den Sat-HDD-Recorder SL PVR-S99 CI vor. Er besitzt im Gegensatz zu seinem Schwestermodell gleich 2 Tuner. Zusätzlich wird das Signal durchgeschleift, so dass das Gerät beim Betrieb mit einem einzigen Single-LNB ein Programm aufzeichnen kann, während gleichzeitig ein weiteres derselben Polarisationsebene des Satelliten angesehen wird. Laut Sönke Lorenzen, der Geschäftsführer von SL, ergibt dies beim Empfang über Astra 19,2 Grad eine Abdeckung von mehr als 90 Prozent aller frei empfangbaren deutschsprachigen Programme, da diese fast alle horizontal polarisiert senden. Für die Entschlüsselung von Bezahlfernsehsendern wartet der Twin-Receiver zudem mit einem Common Interface auf. Anfänger werden sich über die menügesteuerte Erst-Installation freuen.

Flott: Das Umschalten zwischen den Kanälen dauert weniger als eine Sekunde. Bis zu 80 Stunden Filmmaterial lassen sich auf der 160 Gigabyte großen Festplatte speichern. Über die USB-2.0-Schnittstelle lassen sich die Aufnahmen im MPEG-2-Format auf einen Windows-Rechner übertragen. Rückseitig stehen unter anderem 2 SCART-Buchsen parat: Einer der beiden liefert Bildsignale sowohl im YUV-Format als auch im S-Video- und RGB-Standard an den Fernseher. Ein optischer Dolby-Digital-Ausgang sowie zwei Cinch-Anschlüsse für den analogen Ton und eine RS-232-Schnittstelle für Updates der Receiversoftware runden die Ausstattung ab. SL bietet den PVR-S99 CI ab sofort für rund 330 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202800