1614203

LG arbeitet angeblich an Smart-TV mit Open WebOS

26.10.2012 | 05:31 Uhr |

Der südkoreanische Hersteller LG soll derzeit einen smarten Fernseher auf Basis des offenen Betriebssystems WebOS entwickeln.

Einem Report von WebOS-Nation zufolge arbeitet LG an einem Smart-TV, der als Betriebssystem auf das offene WebOS setzen soll. In Zusammenarbeit mit Gram soll ein Fernseher entstehen, der auf die Open-Source-Version der ursprünglich von HP auf Tablets und Smartphones eingesetzten Systemsoftware baut.

Ein Problem bei diesem Plan könnte die Unterstützung mit Apps sein. Doch nach Angaben der Website befänden sich schon seit mehreren Monaten Anwendungen für Netflix, YouTube oder Pandora in Arbeit, die auf Enyo, das HTML5 -basierte Framework bauen, welches einen wichtigen Grundpfeiler von WebOS darstellt.

Als weitere Schwachstelle könnte sich die Bootzeit des auf WebOS basierenden Fernsehgeräts erweisen. Das Betriebssystem ist dafür bekannt, dass es bis zum finalen Start mehrere Minuten dauern kann. Zur Umgehung dieses Problems soll LG auf einen dauerhaft laufenden Betriebszustand setzen. Hier könnte jedoch gegebenenfalls der Stromverbrauch bei der Kaufentscheidung negativ zu Buche schlagen.

Tipps und Tricks für Smart-TV & Co. - Heimnetzwerk

Die offizielle Enthüllung des LG-Fernsehers mit WebOS soll voraussichtlich zur Consumer Electronics Show 2013, die vom 8. bis 11. Januar stattfindet, erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1614203