203266

Fernsehempfang mit dem Bilderrahmen

Clixxun tarnt unschöne DVB-T-Antennen unauffällig als herkömmlichen Bilderrahmen

Trotz der fortschreitenden Technisierung der Haushalte ist nicht jedermann ein Freund von herumstehenden Geräten. Neben Kabeln, Basisstationen und anderen Geräten verschandeln seit einiger Zeit auch DVB-T-Zimmerantennen die Wohnzimmer der Nation. Meist sind diese aber unumgänglich, wenn die Empfangsqualität des digitalen terrestrischen Fernsehens stimmen soll. Abhilfe schafft nun Clixxun mit dem Fancy Alpha.

Der Trick ist simpel: Die DVB-T-Antenne wurde in einem Bilderrahmen mit 10 x 15 Zentimetern Größe untergebracht. Dieser unterscheidet sich praktisch nicht von anderen Rahmen und ist auch auf den zweiten Blick kaum als Empfangshilfe zu identifizieren. Laut Hersteller erfolgt die Stromversorgung entweder per Phantomspeisung des Receivers, über den USB-Port eines Rechners oder einfach mittels des mitgelieferten Netzteils. Die Verstärkung ohne Antennengewinn liegt bei 18 dB, den Rauschwert gibt der Hersteller mit unter einem Dezibel an. Clixxun bietet den Fancy Alpha Bilderrahmen ab sofort für knapp 35 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203266