201534

Ferguson: HDTV-fähiger Sat-Receiver

Der polnische Sat-TV-Spezialist bringt mit dem HF-800 HD einen Empfänger mit Common Interface, Kartenleser sowie HDMI-Anschluss in den Handel.

Ferguson erweitert seine Satellitenfernsehempfänger um den HF-8800 HD mit 2 CI-Schächten, Kartenleser und HDMI-1.1-Ausgang. Er unterstützt die Demodulationsarten DVB-S sowie DVB-S2 und kommt mit den Formaten MPEG-2/ -4 sowie H.264/ AVC zurecht. Hochauflösende Fernsehbilder kann der Receiver in voller HDTV-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (interlaced) darstellen. Der Audio-Decoder beherrscht MPEG I Layer I, II und III sowie AC3 Downmixing. Bedient wird der Empfänger mittels On-Screen-Display (OSD). Dank DiSEqC 1.0 kann der Sat-Freund auch drehgesteuerte Antennen steuern. Das Gerät verwaltet bis zu 6 TV-und 6 Radio-Programmlisten. Zudem lässt sich für jeden Kanal eine eigene Liste im Elektronischen Programmführer (EPG) anlegen. Einen Teletext-Decoder ist ebenso dabei.

Als Basis kommen ein Prozessor mit einer Taktfrequenz von 266 Megahertz und ein 64 Megabyte großer Speicher zum Einsatz. Für Daten und Kodierung zeigt sich ein 16 MB großes EEPROM zuständig. Im Energiespar-Modus soll der Stromverbrauch lediglich 1 Watt betragen. Die Software lässt sich entweder via Sat-Empfang oder serielle RS-232-Schnittstelle aktualiseren. Das Gerät hat einen HDMI-1.1-Ausgang für digitales Video und Audio sowie einen SCART-Anschluss zu bieten. Ferner stehen ein Komponentenausgang sowie Schnittstellen für Audio (optisch und Chinch) parat. Der Ferguson HF-8800 HD ist ab sofort inklusive HDMI- und Komponenten-Kabel, Fernbedienung und Batterien sowie Handbuch für rund 290 Euro zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201534