1309475

Mobiler Firefox für alle Windows-Mobile-Handys

30.06.2009 | 19:41 Uhr

Die Mozilla Foundation hat eine zweite Alpha-Version von Fennec veröffentlicht, die von allen Besitzern eines Smartphones mit Windows Mobile 6 und höher ausprobiert werden kann. Die vorherige Version unterstützte nur das HTC Touch Pro. Einschränkungen bei der Displayauflösung werden von den Entwicklern nicht genannt.

Der mobile Firefox-Browser ist aber weiterhin in einem frühen Entwicklungsstadium, es ist also mit Abstürzen, Fehlermeldungen und einem eingeschränkten Funktionsumfang zu rechnen. Die Software steht auf der Projekt-Seite zum Download bereit.

Neben der geräteübergreifenden Unterstützung von Windows Mobile gibt es auch Verbesserungen bei Stabilität, Reaktionsgeschwindigkeit und Bedienbarkeit. So wurde unter anderem das Panning verbessert, das Verschieben des Fensterinhaltes mit dem Finger. Außerdem hat die zweite Alpha des Firefox-Ablegers eine neue Oberfläche bekommen.

Fennec unterstützt Add-ons und hat einen Downloadmanager, durch den man bequem Programme herunterladen kann. Die komplette Bedienoberfläche basiert auf CSS und soll es anderen Entwicklern vereinfachen, neue Oberflächen zu entwerfen. Suchbegriffe und Internetadressen werden einfach in eine Adressleiste eingetragen, die von den Mozilla-Entwicklern Awesome Bar genannt wurde.

Die anderen Bedienelemente sind hinter dem Rand versteckt und werden durch Verschieben der Seite in den Sichtbereich geholt, anstatt auf Fingerdruck einzublenden. Zieht man die Internetseite nach links, kommt auf der rechten Seite die Tab-Bar zum Vorschein. Sie zeigt die geöffneten Seiten mit kleinen Vorschaubildern. Auf der linken Seite befinden sich die Buttons zur Navigation, für Favoriten und die Einstellungen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1309475