194716

Fastbot bekommt Sprachausgabe

09.11.2004 | 13:59 Uhr |

Fastbot hat eine Sprachausgabe spendiert bekommen.

Die Suchmaschine Fastbot liest ab sofort die zu einer Suchanfrage gefundenen Suchergebnisse - genauer gesagt den beschreibenden Text zum jeweiligen Ergebnis - auf Wunsch vor.

Der Betreiber will mit dem Sprachausgabe-Modul in allererster Linie der Barrierefreiheit im Internet Rechnung tragen. Neben behinderte Menschen sollen aber auch diejenigen profitieren, die "lieber Zuhören, statt zu lesen".

Das so genannte "fastbot TTS (Text to Speech)"-System arbeitet wie folgt: Der jeweilige Text wird zunächst an einen Prozessor geleitet, der die Daten in phonetische Dateien umwandelt. Aus diesen erzeugt ein zweites Modul dann die Sounddateien, die anschließend ausgegeben werden.

Konkurrenz für Google: Fastbot (PC-WELT Online, 07.10.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194716