109458

Fast 25 Millionen Deutsche online

03.05.2001 | 11:08 Uhr |

Fast 25 Millionen Bundesbürger nutzen das Internet. Ihre Zahl hat allein im vergangenen Jahr um 45 Prozent zugenommen. Das geht aus einem von der Bundesregierung in Auftrag gegebenen Bericht über die Informationswirtschaft hervor. Besonders Ostdeutschland hat deutlich aufgeholt.

Fast 25 Millionen Bundesbürger nutzen das Internet. Ihre Zahl hat allein im vergangenen Jahr um 45 Prozent zugenommen. Das geht aus einem von der Bundesregierung in Auftrag gegebenen Bericht über die Informationswirtschaft hervor, den der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Alfred Tacke, in Berlin vorstellte.

Ostdeutschland hat danach bei der Nutzung der neuen elektronischen Medien deutlich aufgeholt. Die Zuwachsraten dort seien fast drei Mal so hoch wie in Westdeutschland. In den alten Bundesländern nutzen 39,9 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren das Internet. In den neuen Ländern sind es nach dem Bericht 34,8 Prozent.

Beim E-Commerce ist Deutschland mit einem Umsatzanteil von 27,1 Prozent Marktführer in Westeuropa. Weltweit liegt der deutsche Anteil bei 3,2 Prozent. Die IT-Branche gewinne zunehmend an Bedeutung, hieß es. Mit einem Umsatzanteil von 5,3 Prozent am Bruttoinlandsprodukt liege sie in Deutschland nach Straßenfahrzeugbau, Maschinenbau und Elektrotechnik auf Platz vier. (PC-WELT, 03.05.2001, dpa/ hc)

Internet-Branche gibt nicht auf (PC-WELT Online, 02.05.2001)

Bundesregierung plant Internet-Schutzschild (PC-WELT Online, 02.05.2001)

Internet im Busch (PC-WELT Online, 27.04.2001)

Internet-Muffel benachteiligt? (PC-WELT Online, 26.04.2001)

Deutschland hinkt hinterher (PC-WELT Online, 10.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
109458