171156

Ikea wird Mobilfunker

Der Möbelgigant Ikea startet mit Family Mobile in Kürze einen eigenen Mobilfunktarif, schreibt das CNN-Blog Techland. Das Angebot ist auf Großbritannien begrenzt und gilt nur für Mitglieder von Ikea Family und Mitarbeiter. Es soll im Netz von T-Mobile UK angeboten werden.

Der schwedische Möbelgigant Ikea steigt als virtueller Netzbetreiber (MVNO) in den Mobilfunkmarkt ein, berichtet das CNN-Blog Techland . Ein virtueller Netzbetreiber verfügt über kein eigenes Netz, sondern greift auf die Infrastruktur der großen Netzbetreiber zurück. Der Ikea-Tarif wird zunächst in Großbritannien angeboten und ist auf Mitglieder des Kundenprogrammes Ikea Family und Mitarbeiter des Konzerns begrenzt. Der Dienst soll im Netz von T-Mobile UK angeboten werden.

Über genaue Tarife und mögliche Angebote außerhalb von Großbritannien hüllt sich Ikea bisher in Schweigen. Der einzige Kommentar aus dem Unternehmen stammt von Jason Baker, Marketing Manager von Ikea Großbritannien. Der Tarif Family Mobile werde den Kunden helfen, ihre Mobilfunkkosten unter Kontrolle zu halten, denn "jeder Penny zählt". Das Möbelhaus wird also höchstwahrscheinlich einen Prepaid-Tarif anbieten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
171156