63022

Familie Hendrix gewinnt Rechststreit

08.08.2000 | 13:56 Uhr |

Die Familie des verstorbenen Rockmusikers Jimi Hendrix hat die Rechte an dem Domainnamen jimihendrix.com zugesprochen bekommen. Zuvor hatte ein Privatmann aus Florida den Domainnamen gehalten .Er wollte eigenen Angaben zufolge eine Fanclubseite einrichten, bot die Domain dann aber für 1 Million Dollar zu Verkauf an.

Experience Hendrix, die Firma, die die Rechte an den Werken von Jimi Hendrix im Namen seiner Familie verwaltet, hat die Rechte an dem Domainnamen jimihendrix.com zugesprochen bekommen. Zuvor hatte ein Privatmann aus Florida namens Denny Hammerton den Domainnamen gehalten. Er wollte eigenen Angaben zufolge eine Fanclubseite einrichten, bot die Domain dann aber für 1 Million Dollar zu Verkauf an.

Die Firma Experience Hendrix, die selber eine Seite unter der Domain www.jimi-hendrix.com betreibt, klagte gegen Hammerton vor der U.N. World Intellectual Property Organization. Die Entscheidung der Organisation vom 7.8.2000 war nur eine in einer Reihe von Beschlüssen gegen "Cyersquatting". Darunter versteht man das Reservieren von Domainnamen mit dem alleinigen Ziel, durch ihren Weiterverkauf Geld zu machen. Hammerton betrieb die Adresse nach Ansicht des Schiedsgerichts nicht als Fanclub-Seite und bot auch keine Güter oder Dienste auf ihr an. Auch war er sich bereits zum Zeitpunkt der Registrierung darüber bewusst, dass der Name rechtlich geschützt war. (PC-WELT, 08.08.2000, meh)

PC-WELT Ratgeber: Die eigene Web-Adresse

Wunschadresse im Internet (PC-WELT Online, 22.5.2000)

Geld verdienen mit Domains (PC-WELT Online, 24.4.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
63022