2099985

Falscher Kundendienst erheitert Facebook-Nutzer

17.07.2015 | 15:05 Uhr |

Gemein aber witzig: Ein Facebook-Nutzer namens "Kundendienst" beantwortet Fragen der Nutzer an Firmen.

Für Erheiterung sorgt auf Facebook ein Nutzer, der sich "Kundendienst" genannt hat und nun seit einigen Tagen sein Unwesen treibt. Der "Kundendienst" durchforstet die Facebook-Seiten großer Unternehmen und beantwortet dort die Fragen der Nutzer. Immer witzig und natürlich fast nie im Sinne des Unternehmens. Diese nehmen es derzeit noch mit Humor.

Für den Nutzer, der die Frage an ein Unternehmen gestellt hat, wird nicht sofort klar, dass ihm gar nicht der richtige Kundendienst geantwortet hat. Dabei würde es eigentlich genügen auf den blauen Haken zu achten, durch den Facebook die Profile von Unternehmen verifiziert.

Kundendienst sorgt auf Facebook für viele witzige Dialoge. Und das mit Erfolg: Kundendienst hat bereits über 14.000 "Gefällt mir" erhalten. 

Ein Facebook-Nutzer fragte beispielsweise die Deutsche Bahn per Facebook:

"Hallo liebe Bahn. Könnt ihr bitte meine Anfrage von gestern 10:20 beantworten?"

Die Antwort von Kundendienst:

"Nein! Der Zug ist abgefahren. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen."

Bei Rewe fragte ein anderer Nutzer freundlich:

"Guten Tag Rewe Team, bitte schaut in Eure Nachrichten wegen der aktuellen Beschwerde."

Kundendienst antwortete:

"Wir haben Ihre Nachricht mit der Beschwerde erhalten, gelesen und gelöscht. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen."

Nun schaltete sich der echte Rewe-Kundendienst ein, mit der Bitte:

"Hallo Kundendienst, vielen Dank für dein freiwilliges Engagement und deinen erheiternden Support, der Sascha leider nicht wirklich weiterhilft. Wir bitten dich von einer weiteren Unterstützung unseres Community Management Teams abzusehen - nachher nimmt das noch jemand ernst."

0 Kommentare zu diesem Artikel
2099985