1254334

Falk stellt ultraflache Widescreen-Navis vor

04.09.2007 | 12:36 Uhr |

Diese Navigationsgeräte sind besonders flach und lassen sich so leicht mobil nutzen.

Falk stellt mit der F-Serie zwei 17 Millimeter flache Widescreen-Lotsen vor. Die Navigationsgeräte mit 4,3-Zoll-Bildschirmen bieten neben einem integrierten TMC-Empfänger für Stauwarnungen einen Fahrspurassistenten, ein neues Schnellzugriffmenü sowie die Ansage von Straßennamen beim Abbiegen (Text-to-speech). Beide Geräte der F-Serie verfügen über das aktuelle Kartenmaterial 2008-1 für Europa. Die Kartengenauigkeit, besonders in Osteuropa, hat sich im Vergleich zum letzten Kartenstand laut Hersteller noch einmal enorm verbessert.

Die F-Serie ist so flach und handlich, dass sie leicht überall mit hingenommen werden kann. Der integrierte multimediale City-Guide informiert und navigiert Unternehmungslustige auf Basis der populären Reiseführer von Marco Polo zu den Highlights und Insider-Tipps europäischer Großstädte. Der Falk F3 mit Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Hauptstraßen Europas wird für 270 Euro, der Falk F5 Europe mit Detailkarten für 21 Länder Westeuropas für 350 Euro ab Anfang November erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254334