2006601

Fahrender Roboter ersetzt komplettes Home-Entertainment-System

16.10.2014 | 05:33 Uhr |

Der eiförmige Roboter Keecker verfügt über eine 360-Grad-Kamera, einen Projektor sowie Lautsprecher.

Der schon zu Jahresbeginn enthüllte Haushalt-Roboter Keecker soll schon bald zu den ersten Kunden rollen. Das mit Rädern ausgestattete Ei verfügt über Lautsprecher, einen eingebauten Projektor sowie eine 360-Grad-Kamera. Die integrierte Hardware soll Keecker zu einem fortschrittlichen Home-Entertainment-System machen, welches seinem Besitzer in der Wohnung auf Schritt und Tritt folgt.

So kann ein im Wohnzimmer begonnener Film beim Popcorn-Machen in der Küche weiterlaufen, der Roboter nutzt hierfür einfach eine Wand, um die Wiedergabe über den eingebauten Projektor fortzusetzen.

Saugen und Wischen: Roomba 780 und Scooba 390 im Praxistest

Über das Crowd-Funding-Portal Kickstarter suchen die Macher derzeit noch nach Geldgebern. Von den angepeilten 100.000 US-Dollar wurden bereits knapp 80.000 US-Dollar erreicht. Die größten Spender sollen auch zu den ersten Besitzern von Keecker gehören. Im Gegensatz zu den angepeilten 4.000 US-Dollar für die finalen Geräte zahlen die Kickstarter-Unterstützer nur die Hälfte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2006601