34902

Neuer Signatur-Service für E-Mails

05.06.2008 | 14:00 Uhr |

Mit einem neuen Service will Antispameurope Firmen einen einfachen Weg bieten, ihre E-Mails fälschungssicher zu machen.

Die Nutzern seines 'Premium-Spamfilterservices' bekommen einen vollautomatischen digitalen E-Mail-Signaturservice per S/MIME. Mit dem digitalen Signatur-Service will Antispameurope vor allem Firmen mit einer größeren Zahl von E-Mail-Accounts ansprechen. Bisher sei es für Unternehmen teuer, kompliziert und aufwändig, ausgehende Geschäftsmails per Zertifikat fälschungssicher zu machen, so Antispameurope. Vor allem Installation und Anwendung der Zertifikate seien umständlich. Signaturen müssen bisher einzeln beantragt, frei geschaltet und installiert werden. Ein derartig komplexes Zertifikatsmanagement für E-Mail-Signaturen kostet Unternehmen viel Zeit und Geld.

Der Signatur-Service von Antispameurope übernimmt das komplette Zertifikats-Management für die Kunden. Alle ausgehenden E-Mails werden vollautomatisch per S/MIME (Secure/ Multipurpose Internet Mail Extensions) signiert. Jeder Nutzer erhält ohne zusätzlichen Aufwand wie Installationen oder Wartung eine eigene Signatur. Der Signatur-Service lässt sich mit allen gängigen E-Mail-Servern und -Clients nutzen. Einzige Voraussetzung ist die Verwendung des Spamfilterservices von Antispameurope mit Mail-Relay.

Das Unternehmen bietet überdies die Verschlüsselung von E-Mails per TLS (Transport Layer Security) bei der Nutzung des Spamfilterservices an. Sofern die Mailserver der Gegenstellen diesen Service ebenfalls anbieten, kann durch TLS der E-Mail-Verkehr zwischen dem Mailserver des Kunden bis zum Mailserver des Empfängers verschlüsselt stattfinden. (dsc)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema IT-Sicherheit

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Virenscanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
34902