1857049

Facebook will angeblich BlackBerry kaufen

31.10.2013 | 05:02 Uhr |

Der strauchelnde Smartphone-Hersteller BlackBerry könnte in Facebook einen neuen Kaufinteressenten gefunden haben.

In der vergangenen Woche ist die Führungsriege des kanadischen Smartphone-Herstellers BlackBerry angeblich nach Kalifornien gereist, um sich mit den Betreibern des sozialen Netzwerks Facebook zu treffen. Wie das Wall Street Journal aus brancheninternen Quellen erfahren haben will, sei bei dem Treffen eine mögliche Kaufoption von BlackBerry durch Facebook besprochen worden.

Ob Facebook tatsächlich für den kanadischen Konzern bieten will, ist allerdings noch unklar. Keines der beiden Unternehmen wollte auf Nachfrage des Wall Street Journal eine Stellungnahme zu den Spekulationen abgeben.

Blackberry entwarnt: Wir sind noch nicht tot

Die Kauf-Gerüchte entfachen auch neue Mutmaßungen um ein Facebook-Phone. Das soziale Netzwerk konnte in den vergangenen Monaten vor allem Nutzer auf mobilen Endgeräten gewinnen. Fast die Hälfte der Facebook-Einnahmen wird durch Werbeanzeigen auf Smartphones und Tablet-PCs generiert. Damit macht sich der Konzern abhängig von Geräte-Herstellern wie Apple und Samsung. Mit dem Kauf von BlackBerry könnte Facebook eigene Smartphone-Modelle auf den Markt bringen und wäre nicht mehr so stark auf seine Hardware-Partner angewiesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1857049