1841756

Facebook warnt jugendliche Nutzer

17.10.2013 | 14:14 Uhr |

Jugendliche sind die cleversten Nutzer, sagt Facebook. Ab sofort dürfen diese darum bei Facebook auch öffentlich posten - eine Warnung soll sie auf die Folgen aufmerksam machen.

Bis jetzt hat Facebook für seine Nutzer, die zwischen 13 und 17 Jahre alt sind, beim Veröffentlichen von Postings die Standardeinstellung "Freunde von Freunden" voreingestellt gehabt. Und diese Einstellung konnten die Jugendlichen nicht auf "Öffentlich" stellen. Nun ändert sich die Standardeinstellung auf den deutlich übersichtlicheren Kreis "Freunde" und ab sofort dürfen 13- bis 17jährige ihre Facebook-Einträge auch öffentlich kundtun. Facebook begründet den Schritt damit, dass Jugendliche die cleversten Nutzer seien, die soziale Medien nutzen würden und sie außerdem gehört werden wollen. Zusätzlich können nun auch Jugendliche die Abonnement-Funktion aktivieren, damit auch Nicht-Freunde ihren öffentlichen Beiträgen folgen können.

Facebook betont, dass Jugendliche vor dem ersten öffentlichen Post daran erinnert werden, dass der Beitrag von jedem eingesehen werden kann und sie aufgrund des Beitrags womöglich Freundschaftsanfragen von Fremden erhalten werden.

Möglicherweise will Facebook mit dem Schritt junge Nutzer als aktive User zurückgewinnen. Gerade unter Jugendlichen werden Facebook-Alternativen wie WhatsApp oder Snapchat immer beliebter. Einer Studie zufolge, finden Jugendliche Facebook zunehmend "uncool". Zuwächse soll es mittlerweile nur noch in der Generation 45+ geben.

Was halten Sie von den Änderungen? Ist es richtig, dass Jugendliche nun öffentlich über Facebook Beiträge schreiben dürfen? Sagen Sie uns Ihre Meinung - im Forum, oder  gerne auch auf Facebook .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1841756