1999795

Facebook überarbeitet Atlas-Werbeplattform

29.09.2014 | 17:49 Uhr |

Facebook überarbeitet seine Atlas-Werbeplattform und will damit Nutzer auch außerhalb des Netzwerks verfolgen.

Nachdem Facebook die Werbeplattform Atlas im vergangenen Jahr von Microsoft erworben hatte, kündigte das Netzwerk in dieser Woche im Rahmen der Advetising Week in New York eine überarbeitete Version von Atlas an. Das System bietet nicht nur eine neue Benutzeroberfläche, sondern wurde auch von Grund auf neu programmiert.

Die neue Atlas-Version rühmt sich vor allem mit plattformübergreifenden Tracking-Methoden. Während sich viele Werbenetzwerke in der Vergangenheit auf Cookies verlassen haben, würden diese laut Atlas-Chef Erik Johnson nun an ihre Grenzen stoßen.

In Verbindung mit Facebook spielt Atlas hier seine Stärken aus, denn über das soziale Netzwerk stehen detaillierte Profile von mehr als einer Milliarde Nutzern bereit, die sehr viel genauer als jeder Cookie sind. Sind Facebook-Nutzer eingeloggt, kann sie Atlas über mehrere Geräte und auch auf Internet-Angeboten außerhalb von Facebook verfolgen. Dieses „personenbezogene Marketing“ verknüpft die Online-Aktivitäten der User mit ihrem Facebook-Profil.

Erste Werbekunden hat Facebook über Omnicom mit Pepsi und Intel bereits gefunden. Mehr dürften in den nächsten Monaten folgen. Es bleibt abzuwarten, ob Facebook mit der neuen Atlas-Version auch dem Werbeplattform-Riesen Google Konkurrenz machen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1999795