1839120

Facebook streicht Versteck-Funktion

11.10.2013 | 13:52 Uhr |

Bislang konnte man bei Facebook einstellen, dass man nicht über die interne Suche gefunden werden mag. Diese Funktion wird nun gestrichen. Gleichzeitig nennt Facebook eine Alternative.

Facebook entfernt die Sucheinstellung „Wer kann deine Chronik über den Namen finden?“.Über diese Funktion konnten Nutzer bislang festlegen, ob sie über die Facebook-Suche gefunden werden oder nicht. Immerhin will Facebook alle, die das Feature noch nutzen, auf die Entfernung aufmerksam machen. Die Begründung für die wegfallende Option: "Diese Einstellung wurde zu einer Zeit entwickelt, in der Facebook noch ein simples Profil-Verzeichnis mit begrenzten Möglichkeiten war. Andere Nutzer konnten beispielsweise auf deine Chronik gelangen, indem sie einfach nur auf deinen Namen in einer Neuigkeiten-Meldung oder in der Chronik eines gemeinsamen Freundes geklickt haben. Mittlerweile können Nutzer Facebook jedoch auch über die Suche im Social Graph durchsuchen (z. B. „Nutzer, die in Berlin leben“)."

Als eine weitere Begründung für das Aus der besagten Option, sieht Facebook, dass die Suchfunktion von Facebook von Zeit zu Zeit den Anschein erweckt haben soll, als würde sie nicht richtig funktionieren. Einige Nutzer hätten zum Beispiel erzählt, dass sie es verwirrend fanden, wenn sie jemanden, den sie persönlich kannten, suchen wollten, dieser aber nicht in den Suchergebnissen angezeigt wurde. Oder wenn zwei Nutzer Mitglieder in derselben Facebook-Gruppe waren, sich jedoch über die Suche nicht finden konnten.

Stattdessen empfiehlt Facebook, die Privatsphäre-Einstellungen für die geteilten Inhalte festzulegen. So werde man zwar gefunden, aber eingetragene Profildetails oder hochgeladene Fotos sind nicht für jeden sichtbar. Achten Sie vor jeder Veröffentlichung eines Facebook-Posts darauf, die gewünschte Sichtbarkeit festzulegen. Sie können die Sichtbarkeit (ob "Öffentlich", "Freunde", etc.) auch im Nachhinein festlegen und auch für Profil-Informationen wie der Schule, auf die Sie gegangen sind oder Ihren aktuellen Job. Einige wenige Informationen lassen sich jedoch nicht vor der Öffentlichkeit verbergen - etwa das Titelbild Ihrer Chronik. Mit der Einstellung "Beschränke das Publikum für alte Beiträge in deiner Chronik" können Sie die Sichtbarkeit aller alten Beiträge auf einen Schlag beschränken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1839120