1898446

Facebook klaut Namen für seine Paper-App

05.02.2014 | 05:58 Uhr |

Die Macher der 2012 von Apple ausgezeichneten Zeichen-App Paper kritisieren Facebook für die Namenswahl ihrer Nachrichten-App.

Erst in der vergangenen Woche kündigte Facebook mit Paper eine Nachrichten-App an, die auch Inhalte aus anderen Quellen übersichtlich darstellt. In den USA ist die App bereits verfügbar, dort erntete das soziale Netzwerk viel Lob für die Funktionalität, aber auch Kritik für die Namenswahl.

Die von FiftyThree im Jahr 2012 veröffentlichte Zeichen-App namens Paper , die im App Store schon viele Downloads vorweisen kann, sorgt nun für einen Streit an. Firmenchef Georg Petschnigg ruft Facebook dazu auf, den Namen der Paper-App noch einmal zu ändern.

Schon nach der Ankündigung hätten sich die Entwickler bei FifftyThree über die Namenswahl von Facebook gewundert. Nach einer Kontaktaufnahme entschuldigten sich die Betreiber des sozialen Netzwerks zwar, die Veröffentlichung von Paper erfolgte jedoch trotzdem. Nach Ansicht von Petschnigg kann es nur einen Weg aus diesem Streit geben: Facebook muss seine App umbenennen.

Social Media: Fiese Facebook-Fallen vermeiden

Petschnigg würdigt die fähigen Entwickler bei Facebook, bittet jedoch darum, dass ein Teil der Kreativität auch in die Namenswahl mit einfließen müsse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1898446