1954406

Facebook kauft Pryte

05.06.2014 | 05:29 Uhr |

Der Zukauf des finnischen Unternehmens Pryte soll die Facebook-Nutzung auf dem Smartphone trotz knapper Datentarife sorgenfrei möglich machen.

Das soziale Netzwerk Facebook hat sich das finnische Unternehmen Pryte einverleibt. Bei Pryte können Anwender Datenpakete für ihr Mobilgerät kaufen, die nur für eine bestimmte Anwendung reserviert werden. Zur Umsetzung dieses Vorhabens musste Pryte im Vorfeld gute Beziehungen zu den Mobilfunkanbietern aufbauen, von diesen möchte nun auch Facebook profitieren.

Facebook will die Mobilfunkanbieter schon seit Anfang des Jahres dazu drängen, das durch die Facebook-App entstandene Datenvolumen nicht in die mobile Internetnutzung der angebotenen Tarife einzubeziehen. Speziell in Schwellenländern will Facebook so das Inklusivvolumen der Kunden schonen und den Umfang mit Facebook für die Anwender sorgenfreier gestalten.

Mobil surfen: Die günstigste UMTS-Prepaid-Flatrate

Der Zukauf von Pryte könnte eine Alternative zu diesem Vorhaben eröffnen. Kunden können bei Pryte Datenpakete erstehen, die beispielsweise speziell für Facebook gedacht sind und nicht von anderen Apps verwendet werden können. Diese Sonderpakete könnte das soziale Netzwerk preiswert anbieten und so die oft knappen Limitierungen der Mobilfunkanbieter umgehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1954406