1948345

Facebook hört mit - dank neuer Funktion

22.05.2014 | 11:07 Uhr |

Über das Mikrofon Ihres Smartphones kann Facebook bald die Umgebungsgeräusche abhören und daraus Lieder und Filme erkennen. Diese werden, wenn Sie das wünschen, automatisch an Ihre Posts angehängt.

Facebook hat einen neuen Weg vorgestellt , wie man anderen mitteilen kann, was man gerade für Musik hört oder welchen Film man sich gerade anschaut. Während Sie einen Facebook-Beitrag schreiben, lauscht das Mikrofon Ihres Smartphones in den Raum hinein. Hört das Mikro einen Song, versucht die Facebook-App diesen zu identifizieren und hängt die Info dann an Ihren Facebook-Post hinten dran. Das ganze geschieht automatisch. Facebook betont jedoch, dass es sich um ein optionales Feature handele.

So funktioniert das neue Facebook-Feature

Wenn Sie die Option aktiviert haben, erscheint unter dem Textfeld Ihres Facebook-Beitrags nach der Auswahl der Option "Was machen Sie gerade?" ein Symbol mit mehreren Lautstärke-Pegel-Balken. Das bedeutet, dass die Facebook-App gerade lauscht. Wenn Sie auf das Icon tippen, deaktivieren beziehungsweise aktivieren Sie das Feature. Ob die Option standardmäßig aktiviert ist, ist noch nicht klar. Facebook verspricht aber, dass man keine Hintergrundgeräusche abseits von Musik und Fernsehen identifizieren könne, ebensowenig wie Gespräche. Die erlauschten Geräusche würden außerdem nicht gespeichert werden, sagt Facebook. Sobald die Musik oder der Film erkannt wurde, haben Sie die Wahl, diese Info mit Ihren Freunden zu teilen, oder eben nicht. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Musik-Info anderen mitzuteilen, können Ihre Facebook-Freunde eine 30-Sekunden-Vorschau des Songs hören.

Die Lausch-Option soll in den nächsten Wochen für Android und iOS verfügbar sein. Aber zunächst nur in den USA. Wann und ob die App-Funktion nach Deutschland kommt, hat Facebook bislang nicht verraten.

Was halten Sie von der Lausch-Funktion? Würden Sie diese nutzen - oder sehen Sie die erweiterten Befugnisse der Facebook-App eher kritisch? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld unter diesem Artikel, im Forum oder auf unserer Facebook-Seite!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948345