1915627

Facebook führt Video-Werbung mit Autostart ein

14.03.2014 | 10:48 Uhr |

Werbe-Videos, die automatisch starten, auch auf dem Smartphone - das dürfte nicht jedem gefallen. Facebook verspricht sich davon offenbar deutliche Mehreinnahmen.

Schon im Dezember wurde bekannt, dass Facebook eine neue Video-Werbeform in das soziale Netzwerk einbauen und so die Einnahmen steigern will. Damals hieß es in Gerüchten, dass die Werbe-Videos automatisch starten sollen und das auch auf dem Smartphone. Nun ist es offiziell: Facebook stellt die "Premium Video Ads" vor. Wie bereits vorab aus Gerüchten bekannt war, sollen diese Videos 15 Sekunden lang sein. Und tatsächlich sollen die Videos automatisch starten (auch auf dem Smartphone) - jedoch ohne Sound. Sobald der Facebook-Nutzer weiterscrollt und das Video vom Bildschirm verschwindet, soll die Wiedergabe angehalten werden.

Wenn der User auf das Video klickt, vergrößert es sich auf den kompletten Bildschirm. Erst jetzt soll der Ton zu hören sein. Facebook weist darauf hin, dass man innerhalb der nächsten Monate mit den ersten Video-Anzeigen dieser Art rechnen könne.

Facebook verspricht den Werbetreibenden, dass Buchung und Messung der Abrufe ähnlich wie beim Schalten von Werbespots im Fernsehen funktionieren sollen. Spätestens hier wird ersichtlich, dass Zuckerberg auf die Werbetöpfe der Fernsehwerbung schielt. Allein in den USA sollen 2013 über 60 Milliarden Dollar in Fernsehwerbung investiert worden sein.

Dass Facebook auf den Sound verzichtet, nimmt dem automatischen Videostart viel von seinem Nerv-Potential. Doch dass die Videos auch auf Smartphones automatisch starten, dürfte wenig Begeisterung hervorrufen. Anders als am Desktop-Rechner werden Smartphone-Internet-Tarife fast immer verbrauchsorientiert nach den verbrauchten MB abgerechnet. Das monatliche Freikontingent der Smartphone-Flatrates ist mit Facebook-Videowerbung schneller erschöpft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1915627