2138830

Facebook will einen Teleporter bauen

04.11.2015 | 18:09 Uhr |

Das soziale Netzwerk Facebook will mit Virtual Reality und haptischem Feedback eine Art Teleporter bauen.

Facebook will die virtuelle Realität realistischer machen. Im Rahmen des Dublin Web Summit kündigte Mike Schroepfer, Chief Technical Officer bei Facebook, die Arbeiten aneinem Teleporter an . Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein Gerät, das den Nutzer in Sekundenbruchteilen physisch von einem Ort an einen anderen bringt. Vielmehr soll durch Virtual Reality nur der Eindruck entstehen, man sei an einem anderen Ort.

Möglich wird das durch haptisches Feedback, über das die virtuelle Welt noch echter erscheinen soll. Den Grundstein für die Technologie legt unter anderem Oculus VR. Der Entwickler wurde von Facebook gekauft und veröffentlicht im nächsten Jahr seine VR-Brille Oculus Rift. Neben dem Headset arbeitet das Unternehmen auch an der Erweiterung Oculus Touch – einem Controller, der die Hände des Nutzers in die virtuelle Welt einbindet. Der Release ist für Mitte 2016 geplant.

Kurz erklärt:Augmented und Virtual Reality

Im Mai hat sich Oculus zudem mit Surreal Vision zusammengetan. Das Unternehmen will die echte Umgebung in die virtuelle Realität streamen. Oculus Touch und die Kooperation mit Surreal Vision bilden das Grundgerüst für den Facebook-Teleporter. Wann es die junge Technik zur Marktreife schaffen wird, steht allerdings noch in den Sternen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2138830