Facebook wächst

Facebook übernimmt Gesichtserkennung Face.com

Dienstag den 19.06.2012 um 09:32 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Facebook übernimmt die Gesichtserkennung Face.com, um auf dem mobilen Sektor stärker zu werden.
Vergrößern Facebook übernimmt die Gesichtserkennung Face.com, um auf dem mobilen Sektor stärker zu werden.
© istockphoto.com/blackred
Die Gerüchte haben sich bestätigt, Facebook macht einen weiteren Zukauf. Das börsennotierte soziale Netzwerk kauft Face.com.
Face.com ist auf Gesichtserkennung spezialisiert. Face.com erkennt mit Hilfe der  Webcam das Alter und auch die Stimmung von Personen. Dafür analysiert Face.com unter anderem die Hautfalten im Gesicht des Anwenders.
 
Facebook sieht Face.com offensichtlich als die perfekte Ergänzung für sein Produktportfolio an. Und hat Face.com jetzt tatsächlich gekauft, wie Face.com bekannt gegeben hat.  Damit bestätigen sich die Gerüchte, die seit Ende Mail hierzu kursieren.

Face.com besitzt bereits zwei eigene Facebook-Apps, nämlich Photo Tagger und Photo Finder. Zudem stellt Face.com eine Programmierschnittstelle zur Verfügung, mit der man andere Apps um die Funktionalität von Face.com erweitern kann. Face.com will nach eigenem Bekunden diesen Support für Dritt-Hersteller-Apps auch nach der Übernahme durch Facebook fortsetzen.

Details zur Übernahme und zum Kaufpreis wurden noch nicht bekannt. Was Facebook mit Face.com genau vorhat, steht ebenfalls noch in den Sternen. Es scheint Facebook aber vor allem darum zu gehen, seine Position auf dem Markt für mobile Endgeräte zu stärken. Facebook hat bisher seine Stärken auf dem Desktop-PC-Bereich, hier verdient Facebook das meiste Geld mit Werbung. Bereits in der Unternehmensdarstellung von Facebook zum Börsengang gab Facebook zu, dass man Vermarktungsprobleme bei mobilen Endgeräten habe. Da aber Facebook immer mehr von Smartphones und Tablets aus mit den entsprechenden Apps genutzt wird, muss sich Facebook etwas einfallen lassen, um auch auf diesen mobilen Geräten Geld zu verdienen.

In einer ersten Einschätzung sehen Datenschutzexperten die Übernahme der Gesichtserkennungslösung Face.com samt deren Gesichterdatenbank durch den Datensammler Facebook als problematisch an.

Dienstag den 19.06.2012 um 09:32 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1496853